324196
99036009036003
121364

Kraftfahrzeugkennzeichen ersetzen – nach Diebstahl oder Verlust eines Nummernschildes am Standort Kfz-Zulassungsbehörde-Friedr.-Kreuzberg

Stadtplan Berlin.de
 große Karte

Öffnungszeiten

Montag
07:30-15:00 Uhr (für Terminkunden)
07:30-13:00 Uhr (für Kurzzeitkennzeichen)
Dienstag
07:30-15:00 Uhr (für Terminkunden)
07:30-13:00 Uhr (für Kurzzeitkennzeichen)
Mittwoch
07:30-15:00 Uhr (für Terminkunden)
07:30-13:00 Uhr (für Kurzzeitkennzeichen)
Donnerstag
10:00-18:00 Uhr (für Terminkunden)
10:00-16:00 Uhr (für Kurzzeitkennzeichen)
(Fällt ein Spätsprechtag vor einen gesetzlichen Feiertag in Berlin, gilt die Öffnungszeit wie an einem Montag.)
Freitag
07:30-13:30 Uhr (für Terminkunden)
07:30-11:30 Uhr (für Kurzzeitkennzeichen)

Hinweise zu geänderten Öffnungszeiten

Seit dem 26. August 2013 können Kunden ausschließlich über einen gebuchten Termin bei der Zulassungsbehörde vorsprechen. Lediglich für Kurzzeitkennzeichen sowie reine Außerbetriebsetzungen werden Wartenummern ausgegeben.

Bitte beachten Sie, dass die Ausgabe von Wartenummern für Kurzzeitkennzeichen zwei Stunden vor dem Ende der Öffnungszeit endet.

Für andere Zulassungsvorgänge vereinbaren Sie bitte online oder telefonisch unter der Service-Nummer 90269-3300 einen Termin.
Die Terminbuchung richtet sich ausschließlich an Privatpersonen.
Firmenkunden ohne Bezug zum Kfz-Gewerbe und mit mehr als 3 Vorgängen wenden sich bitte an den Sammelschalter. Zulassungsdienste und Händler wenden sich generell dort hin.

Zahlungsmöglichkeiten

Girocard
Am Standort kann bar und mit girocard (mit PIN) bezahlt werden.

Sonstige Hinweise zum Standort

Hinweise zur elektronischen Zugangseröffnung

Kraftfahrzeugkennzeichen ersetzen – nach Diebstahl oder Verlust eines Nummernschildes

Falls Ihnen ein Nummernschild gestohlen wurde oder Sie es verloren haben, müssen Sie uns den Diebstahl oder Verlust melden und ein neues Kennzeichen beantragen. Ihr Fahrzeug bekommt dann neue Nummernschilder mit einem anderen Kennzeichen, also mit einer anderen Buchstaben-Zahlen-Kombination. Das alte Kennzeichen wird gesperrt – so sind Sie nicht weiterhin verantwortlich, wenn zum Beispiel jemand anderes damit zu schnell fährt.

Achtung!
Ihr Fahrzeug dürfen Sie erst wieder fahren, wenn Sie neue Nummernschilder haben.

Nicht vergessen:
Den Diebstahl müssen Sie auch der Polizei melden. Machen Sie das so schnell wie möglich – zu Ihrer eigenen Sicherheit.

Auf Wunsch können Sie ein freies Kennzeichen Ihrer Wahl bekommen. Ob Ihr Wunsch-Kennzeichen frei ist, können Sie vorab online prüfen unter Reservierung eines Wunschkennzeichens.

Falls Sie das Nummernschild noch haben, es aber nicht mehr lesbar ist, können Sie das Nummernschild ersetzen lassen und das Kennzeichen behalten. Mehr zum Thema: Kraftfahrzeugkennzeichen wegen Unleserlichkeit ersetzen.

Voraussetzungen

  • Nummernschild ist weg
    An Ihrem Fahrzeug fehlt wenigstens ein Nummernschild, zum Beispiel weil es gestohlen wurde oder weil Sie es verloren haben.

Erforderliche Unterlagen

  • Ausweis-Dokument
    Ihr Personalausweis oder Ihr Reisepass mit Meldebescheinigung (oder amtlich beglaubigte Kopie)
  • Falls das Fahrzeug auf ein Unternehmen oder einen Verein zugelassen ist: Nachweis über den Sitz oder eine Niederlassung in Berlin sowie Ausweis-Dokument des Vertretungsberechtigten laut Nachweis
    zum Beispiel durch
    • Gewerbe-Anmeldung
    • Auszug aus dem Handelsregister
    • Auszug aus dem Vereinsregister
  • Bei Bevollmächtigung oder Vertretung, auch von Unternehmen oder Vereinen: Vollmacht und Ausweis-Dokument
    Falls Sie nicht persönlich vorbeikommen:
    • schriftliche Vollmacht
    • Ausweis-Dokument der Person, die Sie vertritt,
    • Ihr Ausweis-Dokument (außer bei notarieller Vollmacht)
    Das gilt auch bei Unternehmen und Vereinen, wenn sich die Vertretungsberechtigung nicht aus der Gewerbe-Anmeldung oder einem Register-Auszug ergibt.
  • Bei minderjährigen Haltern: Zustimmung und Ausweis-Dokumente der Erziehungsberechtigten
    Falls das Fahrzeug auf eine minderjährige Halterin oder einen minderjährigen Halter zugelassen ist:
    • schriftliche Zustimmung von beiden Erziehungsberechtigten
    • Ausweis-Dokumente von beiden Erziehungsberechtigten
    Erziehungsberechtigt sind im Normalfall die Eltern.
  • Fahrzeugschein / Zulassungsbescheinigung Teil I
  • Fahrzeugbrief / Zulassungsbescheinigung Teil II / Betriebserlaubnis (bei zulassungsfreien Fahrzeugen)
  • HU-Prüfbericht, falls fällig
    Nachweis über eine aktuelle Hauptuntersuchung (HU), zum Beispiel
    • durch die Zulassungsbescheinigung Teil I, wenn die dort eingetragene Hauptuntersuchung noch gültig ist, oder
    • durch den Prüfbericht über die letzte Hauptuntersuchung
  • Falls vorhanden: das andere Nummernschild
    Falls an Ihrem Auto nur ein Nummernschild weg ist, bringen Sie das andere bitte mit.
  • Anzeige-Protokoll von der Polizei bei Diebstahl der Nummernschilder
    Falls das/die Nummernschild/er gestohlen wurde/n, ist in jedem Fall vor Vorsprache bei der Zulassungsbehörde eine Anzeige des Diebstahls bei der Polizei erforderlich. Das Anzeige-Protokoll ist hier vorzulegen.
  • ersatzweise: eidesstattliche Versicherung über den Verlust der Nummernschilder
    Falls das/die Nummernschild/er anderweitig in Verlust geraten sind, ist keine Anzeige bei der Polizei erforderlich. Unter Umständen ist bei der Zulassungsbehörde die gebührenpflichtige Abgabe einer eidesstattlichen Versicherung vom eingetragenen Halter abzugeben.

Gebühren

28,10 Euro bis 31,50 Euro (je nach Aufwand)

Zusätzliche Kosten entstehen
  • für die Nummernschilder, die Sie anfertigen lassen müssen, und
  • falls Sie sich ein Wunsch-Kennzeichen aussuchen.
Außerdem entstehen Ihnen normalerweise Kosten i.H.v. 31,50 € für eine eidesstattliche Versicherung, wenn Sie kein Anzeige-Protokoll von der Polizei vorlegen.

Weiterführende Informationen

Hinweise zur Zuständigkeit

Die Dienstleistung kann bei der Zulassungsbehörde, an den Standorten Berlin-Lichtenberg und Berlin Friedrichshain-Kreuzberg, in Anspruch genommen werden.
In dieser besonderen Notsituation können Sie auch vor Ort ohne Termin vorsprechen.