306704
99085001012004

Reisepass für in Berlin nicht gemeldete Personen, Touristen und Deutsche mit Wohnsitz im Ausland

Im biometrischen Reisepass ist ein elektronischer Chip integriert, der das Gesichtsbild und zwei Fingerabdrücke enthält. Foto und Fingerabdrücke sind nur hoheitlichen Stellen wie Polizei und Grenzbeamten zugänglich.

Wenn Sie

  • nicht in Berlin,
  • im übrigen Bundesgebiet
  • nicht in Deutschland
gemeldet sind, besteht auch die Möglichkeit einen Reisepass in Berlin zu beantragen.

Für Vielreisende bietet sich die Beantragung eines Reisepasses mit 48 Seiten an.

Bevor Ihr Antrag entgegengenommen wird, müssen wir eine Passermächtigung bei Ihrer zuständigen Passbehörde (Hauptwohnsitz oder Deutsche Auslandsvertretung) einholen. Leben Sie im Ausland, kann dies eine zusätzliche Vorsprache erfordern (zum Beispiel Zeitverschiebung). Beachten Sie hierzu bitte das nachstehende Infoblatt für Auslandsdeutsche.

Um in Eilfällen ein Reisedokument in kurzer Zeit zu erhalten, gibt es die Möglichkeit der Ausstellung des Expresspasses. Kann ein Reisepass auch im Expressverfahren (maximal 4 Arbeitstage) nicht rechtzeitig bis zum erstmaligen Gebrauch ausgehändigt werden, kann ein vorläufiger Reisepass ausgestellt werden.

In viele Länder können Sie auch mit einem gültigen Personalausweis anstelle eines Reisepasses einreisen. Das gilt besonders für die Staaten der Europäischen Union (EU). Wir empfehlen Ihnen, sich vor der Reise über die Einreisebestimmungen des Reiselandes zu informieren.

Gültigkeit:
  • bis 24 Jahre sechs Jahre
  • ab 25 Jahre zehn Jahre
  • vorläufiger Reisepass maximal ein Jahr

Voraussetzungen

  • Sie besitzen die deutsche Staatsangehörigkeit
  • Der Passbewerber muss bei der Antragstellung anwesend sein
  • Reisepass für Minderjährige
    Für Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren beachten Sie bitte die Hinweise zum Kinderreisepass.

Erforderliche Unterlagen

  • 1 biometriefähiges Foto neuester Zeit
    Beachten Sie die Fotomustertafel der Bundesdruckerei. Für den Reisepass dürfen nur biometrietaugliche Fotos verwendet werden.
    Gehört die Antragstellerin, der Antragsteller einer Religionsgemeinschaft an, bei der eine Kopfbedeckung vorgeschrieben ist, kann unter Umständen zusätzlich bei der erstmaligen Beantragung ein Nachweis erforderlich sein.
  • Wenn vorhanden Reisepass sonst Personalausweis
  • Sie haben Ihren Wohnsitz im Ausland
    Nicht in allen Ländern besteht eine Meldepflicht. Es kann daher erforderlich sein, den Wohnsitz im Ausland nachzuweisen. Hierfür bestehen abhängig vom Wohnort unterschiedliche Möglichkeiten. Um unnötige Verzögerungen zu vermeiden, informieren Sie sich vorher auf den Internetseiten der deutschen Auslandsvertretungen.
  • Infoblatt für Auslandsdeutsche
    Weiterführende Informationen für Antragstellerinnen und Antragsteller

Gebühren

vorläufiger Reisepass 52,00 Euro
Reisepass 75,00 bis 118,00 Euro
Zuschlag für 48-Seiten-Pass 22 Euro
Zuschlag Expressantrag 32 Euro

Rechtsgrundlagen

Durchschnittliche Bearbeitungszeit

Die Pässe liegen in drei Wochen zur Abholung bereit.

Zuständige Behörden

Der Reisepass für in Berlin nicht gemeldete Personen - Touristen - kann ausschließlich beim Landesamt für Bürger- und Ordnungsangelegenheiten beantragt werden.

Landesamt für Bürger- und Ordnungsangelegenheiten