120703
99008001012001
122277

Personalausweis beantragen am Standort Bürgeramt Marzahner Promenade

Stadtplan Berlin.de
 große Karte

Aktuelle Hinweise zu diesem Standort

Informationen zu aktuellen Einschränkungen in den Bürgerämtern – zur Eindämmung der Verbreitung des Corona-Virus

Von der aktuellen Situation im Zusammenhang mit der Ausbreitung des Corona-Virus sind leider auch die Mitarbeitenden im Amt für Bürgerdienste betroffen.
Derzeit gilt, persönliche Kontaktsituationen so zu gestalten, dass sie beiderseits zu keiner gesundheitlichen Gefährdung führen. Die unterschiedlichen räumlichen Bedingungen in den einzelnen Ämtern lassen dies leider nicht flächendeckend zu.

Beide Aspekte bedingen temporäre oder aber dauerhafte Reduzierungen der persönlichen Vorsprachemöglichkeiten im Amt für Bürgerdienste. Das Dienstleistungsangebot wird, wenn auch reduziert, in allen Ämtern aufrechterhalten!
Notfälle werden nach vorheriger telefonischer Absprache bearbeitet.
Kundinnen und Kunden werden gebeten, sich über die Öffnungszeiten auf den Internetseiten zu informieren und die bekannt gegebenen Telefonnummern zur Klärung einer Notsituation zu nutzen. Notsituation in diesem Sinne ist eine individuelle Situation, die per Telefon oder per E-Mail im direkten Kontakt zu klären ist, um einen erforderlichen Vorsprachetermin in den Ämtern zu erhalten.

Für die einzelnen Bürgeramtsstandorte gilt vorerst bis auf weiteres folgendes:

Das Bürgeramt Marzahner Promenade bleibt – mit einem reduzierten Terminangebot – geöffnet, um die Bearbeitung dringender Anliegen zu gewährleisten. Bereits vereinbarte Termine werden bedient. Sollte dies nicht möglich sein, werden Sie hierüber informiert, soweit uns Ihre Kontaktdaten vorliegen.
Nachfragen können auch an buergeramt.marzahnerpromenade@ba-mh.berlin.de gerichtet werden.

Weitere Termine zur Bearbeitung dringender Anliegen können ab sofort ausschließlich telefonisch über (030) 90293-2533 oder (030) 90293-2531 vereinbart werden.

Zur Reduzierung persönlicher Kontaktsituationen werden spontan vorsprechende Kundinnen und Kunden nicht bedient. Es wird um vorherige telefonische Rücksprache gebeten.

Berlinpässe werden zur Vermeidung der Verbreitung des Corona-Virus vorerst bis zum 31.05.2020 weder neu ausgestellt noch verlängert.
Auch in den nächsten Wochen auslaufende Berlinpässe behalten ihre Gültigkeit und berechtigen zum Erwerb des Berlin-Ticket S. Das Berlin-Ticket S kann auch erworben werden, wenn Sie bisher noch keinen Berlinpass hatten. Dazu müssen Sie den Leistungsbescheid mit sich führen und Ihre Bedarfsgemeinschaftsnummer, das Aktenzeichen oder die Wohngeldnummer auf dem Berlin-Ticket S eintragen.

Folgende Dienstleistungen können problemlos schriftlich (Post, Fax, E-Mail) beantragt werden:
1. Meldebescheinigung
2. Wegzug ins Ausland
3. Abmeldung einer Nebenwohnung
4. Gewerbezentralregisterauszug
5. Melderegisterauskünfte
6. Anforderung der Steueridentifikationsnummer
7. Anzeige des Verlustes von Dokumenten
8. Nachreichung einer Wohnungsgeberbescheinigung
9. Befreiung von der Ausweispflicht.

Für die Anträge unter 1-7 fügen sind folgende Unterlagen beizufügen:
• ausgefüllte und unterschriebene Anträge
• Kopie des Ausweises oder Reisepasses

Die Antragsformulare, Postanschrift, Faxnummer und E-Mail-Adresse sind unter https://service.berlin.de/dienstleistungen/ zu finden.
Nachfragen hierzu können auch an buergeramt.hellemitte@ba-mh.berlin.de gerichtet werden.

Alle Bürgerinnen und Bürger werden gebeten, ihre Anliegen vorrangig schriftlich zu erledigen.

Öffnungszeiten

Montag
08:00-15:00 Uhr (nur mit Termin)
Dienstag
10:00-18:00 Uhr (nur mit Termin)
Mittwoch
08:00-13:00 Uhr (nur mit Termin)
Donnerstag
10:00-18:00 Uhr (nur mit Termin)
Freitag
08:00-13:00 Uhr (nur mit Termin)

Hinweis für Terminkunden

Wir bitten die Kunden mit Termin um rechtzeitiges Erscheinen (5 Minuten vorher). Sie werden über Ihre Vorgangsnummer aufgerufen und können im Warteraum Platz nehmen.

Dienstleistungen ohne Terminbuchung
Für die nachfolgend aufgeführten Dienstleistungen ist keine Terminbuchung erforderlich, die Wartemarken sind für den gleichen Tag am Informationstresen des Bürgeramtes erhältlich.

  • berlinpass - Erstantrag und Verlängerung
  • Familienpass und Super-Ferienpass - Verkauf
  • Fundsachen - Abgabe und Abholung
  • Leistungen nach dem Bildungs- und Teilhabepaket - Antragsannahme
  • Personalausweis - Abholung eines beantragten Dokumentes
  • Reisepass - Abholung eines beantragten Dokumentes
  • Verlustanzeige - Personalausweis oder Reisepass
  • Widerspruch gegen Datenübermittlungen und Melderegisterauskünfte
  • Wohnberechtigungsschein - Antragsannahme
  • Wohngeld (Mietzuschuss/Lastenzuschuss) - Antragsannahme

Dienstleistungen ohne Vorsprache
Es besteht für einzelne Dienstleistungen die Möglichkeit, diese ohne persönliche Vorsprache zu erledigen. Weitere Informationen auf unserer Homepage...

Zahlungsmöglichkeiten

Girocard
Am Standort kann nur mit girocard (mit PIN) bezahlt werden.

Sonstige Hinweise zum Standort

  • Ein Automat zur digitalen Erfassung eines Fotos, der Fingerabdrücke und der Unterschrift für Personalausweise, vorläufige Personalausweise und Reisepässe ist vorhanden und kann gegen eine Gebühr von 4,50 EUR genutzt werden.
  • Kopien zur Vorgangsbearbeitung sind bei Vorsprache bereits mitzubringen. Ein Kopierer ist vorhanden. In Einzelfällen können Kopien (kostenpflichtig) nachgefertigt werden.

Personalausweis beantragen

Mit einem Personalausweis können Sie sich ausweisen.

Wann brauchen Sie einen Personalausweis?
Einen Personalausweis brauchen alle Deutschen ab 16 Jahren, die keinen gültigen Reisepass haben.

In folgenden Fällen sollten Sie einen Personalausweis beantragen:

  • Sie werden 16 Jahre alt (siehe Hinweis am Ende dieser Beschreibung);
  • Ihr alter Personalausweis ist nicht mehr gültig;
  • Sie haben Ihren alten Personalausweis nicht mehr, zum Beispiel weil er gestohlen wurde oder weil Sie ihn verloren haben;
  • Sie haben einen neuen Namen bekommen, zum Beispiel nach einer Heirat.

Gibt es Ausnahmen?
In folgenden Fällen brauchen Sie keinen Personalausweis:

Hinweis:
Mit Vollendung des 16. Lebensjahres beginnt die sogenannte Ausweispflicht.
Auf Antrag seiner gesetzlichen Vertreter kann aber auch für Kinder unter 16 Jahren ein Personalausweis ausgestellt werden. Hierzu berät Sie gern Ihr Bürgeramt.

Voraussetzungen

  • Deutsche Staatsangehörigkeit
  • Persönliches Erscheinen
    Den Antrag können Sie nur vor Ort stellen.
  • Für Kinder unter 16 Jahren: Antrag der gesetzlichen Vertreter
    Für Kinder unter 16 Jahren können nur die gesetzlichen Vertreter den Antrag stellen. Die gesetzlichen Vertreter sind im Normalfall die Eltern. Bei der Antragstellung muss das Kind ebenfalls anwesend sein.
  • Wohnsitz in Berlin (Ausnahmen möglich)
    Sie wohnen in Berlin und sind hier gemeldet.
    Ein Zweit-Wohnsitz in Berlin reicht aus. In diesem Fall kostet der Personalausweis jedoch mehr, weil die Gemeinde Ihres Haupt-Wohnsitzes zustimmen muss; siehe Abschnitt „Gebühren“.
    Wenn Sie in Deutschland keinen festen Wohnsitz haben, können den Personalausweis dennoch bekommen; mehr zum Thema: Personalausweis für in Berlin nicht gemeldete Personen, Touristen und Deutsche mit Wohnsitz im Ausland

Erforderliche Unterlagen

  • Aktuelles, biometrisches Passfoto
    Das Foto muss aktuell sein. Es muss die Anforderungen an Fotos für elektronische Reisepässe erfüllen. Die einzelnen Anforderungen enthält die Foto-Mustertafel der Bundesdruckerei.
  • Falls vorhanden: Ihr alter Personalausweis
    Falls Sie einen alten Personalausweis haben, bringen Sie diesen bitte mit, auch wenn er schon abgelaufen ist.
  • Unter Umständen: Ihr Reisepass, falls vorhanden
    Bitte bringen Sie Ihren Reisepass mit, falls
    • Sie noch nie einen Personalausweis hatten oder
    • Sie Ihren alten Personalausweis nicht mehr haben.
  • Unter Umständen: Geburtsurkunde oder Eheurkunde oder Lebenspartnerschaftsurkunde
    Bringen Sie bitte eine Geburtsurkunde oder Eheurkunde oder Lebenspartnerschaftsurkunde mit, falls
    • Sie noch nie einen Personalausweis oder einen Reisepass hatten,
    • Ihre Angaben zu Ihrer Person abweichen von den Daten, die im Melderegister gespeichert sind. Das kann zum Beispiel nach einer Heirat oder nach einer Namensänderung sein.
    Mehr zum Thema:
  • Bei Anträgen eines gesetzlichen Vertreters: schriftliche Zustimmung des anderen gesetzlichen Vertreters
    Dies ist nicht erforderlich, falls Sie alleine sorgeberechtigt sind oder falls beide Elternteile anwesend sind.
    Bitte nutzen Sie für die Zustimmung das Formular „Zustimmung zum Antrag auf einen Personalausweis für mein Kind“, siehe Abschnitt „Formulare“.

Gebühren

  • wenn Sie jünger als 24 Jahre sind: 22,80 Euro
  • wenn Sie 24 Jahre oder älter sind: 28,80 Euro
  • zusätzlich, wenn Berlin Ihr Zweit-Wohnsitz ist: 13,00 Euro

Durchschnittliche Bearbeitungszeit

etwa 3 bis 4 Wochen

Im Einzelfall kann die Herstellung des Personalausweises deutlich länger dauern. Bitte fragen Sie nach, wenn Sie den Antrag stellen.
Falls Sie dringend einen Personalausweis benötigen, können Sie zusätzlich einen vorläufigen Personalausweis beantragen. Mehr zum Thema: Personalausweis vorläufig beantragen

Hinweise zur Zuständigkeit

alle Bürgerämter