326584
11015017194000
325721

Schwerbehinderung - Sonderfahrdienst - befristete Nutzungsberechtigung am Standort LAGeSo - Versorgungsamt - Kundencenter

Stadtplan Berlin.de
 große Karte

Aktuelle Hinweise zu diesem Standort

Informationen zum Corona-Lockdown

Das Kundencenter ist vorerst bis zum 7. März 2021 geschlossen. Online-Termine stehen nicht zur Verfügung.

Ihre Gesundheit und Sicherheit haben für uns oberste Priorität. Wir stehen auch jetzt als verlässlicher Partner an Ihrer Seite.

Ihre Anliegen können Sie von zu Hause auf telefonischem, elektronischem oder postalischem Wege klären.

Sie haben die Möglichkeit:

  • den Antrag online zu stellen
  • den Antrag am PC auszufüllen, auszudrucken und unterschrieben zu versenden
  • das Lichtbild für den Schwerbehindertenausweis einzureichen

Weitere Informationen finden sie auf unserer Homepage.

Öffnungszeiten

Keine Informationen verfügbar.

Zahlungsmöglichkeiten

Eine Bezahlung ist vor Ort nicht möglich.

Schwerbehinderung - Sonderfahrdienst - befristete Nutzungsberechtigung

Mit dem Sonderfahrdienst können Sie Fahrten im Rahmen von Freizeit und Erholung durchführen, wenn bei Ihnen das Merkmal "T" vom Versorgungsamt festgestellt wurde.
Für die Dauer des ersten Feststellungsverfahrens über die Zuerkennung des Merkmals "T" können Sie eine befristete Nutzungsberechtigung erhalten, wenn Ihre Krankenkasse die Kosten für einen Rollstuhl oder Rollator übernommen hat. Die befristete Nutzungsberechtigung endet mit dem Feststellungsbescheid.

Voraussetzungen

  • Antrag auf Ausstellung einer Magnetkarte
    Dieser wird mit der Eingangsbestätigung zum Feststellungsantrag nach dem Schwerbehindertenrecht versendet.

Erforderliche Unterlagen

  • Beleg der Kostenübernahme der Krankenkasse
    Kopie der Kostenübernahme der Krankenkasse oder eines anderen Leistungsträgers für Ihren Rollstuhl oder Rollator. Nur wenn dem Versorgungsamt diese Kostenübernahme vorliegt, ist die Nutzung des Sonderfahrdienstes vor der Erteilung des Bescheides möglich.

Gebühren

keine

Durchschnittliche Bearbeitungszeit

10 Tage nach Eingang der Kostenübernahme der Krankenkasse oder eines anderen Leistungsträgers im Versorgungsamt.