325521
99018065001000

Erlaubnis zum Führen der Berufsbezeichnung als Medizinische/r Sektions- und Präparationsassistent/in

Erteilung einer Erlaubnis zum Führen der Berufsbezeichnung Medizinische(r) Sektions- und Präparationsassistentin / Präparationsassistent an Personen, die die staatliche Prüfung in Berlin bestanden haben.

Voraussetzungen

  • Erfolgreich in Berlin abgelegte staatliche Prüfung als Medizinische(r) Sektions- und Präparationsassistentin / Präparationsassistent

Erforderliche Unterlagen

  • Antrag auf Erlaubnis zum Führen der Berufsbezeichnung
  • Bescheinigung über die Ableistung des Praktikums (Original)
    Wurde das Praktikum außerhalb Berlins absolviert, ist eine Fotokopie der Ermächtigung der Einrichtung zur Ausbildung von Praktikanten mit einzureichen.
  • Führungszeugnis zur Vorlage bei einer Behörde
    Auskunft aus dem Bundeszentralregister (Führungszeugnis) zur Vorlage bei einer Behörde (Belegart O), das direkt vom Bundesamt für Justiz an das LAGeSo gesandt wird.
    Das Führungszeugnis darf bei Antragstellung nicht älter als drei Monate sein.
  • Erklärung darüber, ob ein gerichtliches Strafverfahren oder ein staatsanwaltschaftliches oder berufsrechtliches Ermittlungsverfahren anhängig ist (Original)
  • Ärztliche Bescheinigung, in der die gesundheitliche Eignung zur Ausübung des Berufs bestätigt wird (Original)
    (nicht älter als drei Monate)

Gebühren

85,00 Euro

Zuständige Behörden

Die Erlaubnis zum Führen der Berufsbezeichnung wird nur vom Landesamt für Gesundheit und Soziales Berlin erteilt.

Landesamt für Gesundheit und Soziales (LAGeSo)