318959
99027003026000
328722

Geburt im Ausland - Nachbeurkundung am Standort Standesamt Friedrichshain-Kreuzberg von Berlin - Nachbeurkundung, Namensrechtliche Erklärungen (3. Etage)

Stadtplan Berlin.de
 große Karte

Öffnungszeiten

Montag
08:30-12:30 Uhr
Dienstag
08:30-12:30 Uhr
Donnerstag
13:00-18:00 Uhr

Hinweise zu geänderten Öffnungszeiten

Änderungen unserer Erreichbarkeitszeiten und aktuelle Informationen entnehmen Sie bitte der Internetseite des Standesamtes.

Hinweise zur Anschrift des Standorts

Bitte melden Sie sich in der 3. Etage rechts, Raum N307 (Anmeldung).

Zahlungsmöglichkeiten

Girocard
Am Standort kann nur mit girocard (mit PIN) bezahlt werden.

Geburt im Ausland - Nachbeurkundung

Registrierung einer Geburt eines deutschen Staatsangehörigen im Ausland auf Antrag.

Voraussetzungen

  • Das Kind ist im Ausland geboren.
    Das Kind ist zum Zeitpunkt der Antragstellung deutscher Staatsangehöriger, staatenlos, heimatloser Ausländer oder anerkannter ausländischer Flüchtling.
    Antragsberechtigt sind das Kind selbst, seine Eltern, sein Ehegatte oder Lebenspartner oder seine Kinder.
  • Zuständigkeit
    Maßgeblich ist der Inlandswohnsitz des Kindes bei Antragstellung, ersatzweise der Inlandswohnsitz der antragberechtigten Person.
    Sofern das volljährige Kind bzw. der Antragsteller oder das minderjährige Kind und seine Eltern nicht im Inland wohnhaft sind, ist das Standesamt I in Berlin zuständig.

Erforderliche Unterlagen

  • Geburtsurkunde mit amtlicher Übersetzung und ggf. Beglaubigung
    Weitere Unterlagen sind zu erfragen.
  • Personalausweis oder Reisepass

Formulare

Gebühren

Nachbeurkundung 80,00 Euro
sofern ausländisches Recht zu beachten ist: 160 Euro
Geburtsurkunde 12,00 Euro
jede weitere Urkunde derselben Art bei gleichzeitiger Ausstellung 6,00 Euro
Beglaubigte Abschrift Geburtsregister 12,00 Euro
jede weitere Abschrift bei gleichzeitiger Ausstellung 6,00 Euro
internationale Geburtsurkunde 12,00 Euro
jede weitere Urkunde derselben Art bei gleichzeitiger Ausstellung 6,00 Euro

Hinweise zur Zuständigkeit

Maßgeblich ist der Inlandswohnsitz des Kindes bei Antragstellung, ersatzweise der Inlandswohnsitz der antragberechtigten Person.
Sofern das volljährige Kind bzw. der Antragsteller oder das minderjährige Kind und seine Eltern nicht im Inland wohnhaft sind, ist das Standesamt I in Berlin zuständig.