121543
99089017000000
324098

Fundsachen abgeben am Standort Zentrales Fundbüro Berlin

Stadtplan Berlin.de
 große Karte

Aktuelle Hinweise zu diesem Standort

Aufgrund der Corona-Pandemie wird das Zentrale Fundbüro ab dem 11.05.2020 montags und donnerstags wieder für den Kundenbetrieb geöffnet.

Das Fundbüro ist am Dienstag, Mittwoch und Freitag in der Zeit von 09:00 bis 14:00 Uhr telefonisch oder per (Link in der rechten Spalte) erreichbar.

Inwieweit die geplanten Versteigerungen noch stattfinden können, ist derzeit nicht absehbar. Informieren Sie sich dazu bitte auf den Internetseiten des jeweiligen Auktionshauses.

Achtung! Corona-bedingte Regeln für die Monate November 2020 bis Februar 2021
In der kalten Jahreszeit ist das Zentrale Fundbüro ausschließlich für abholende Kund_innen geöffnet, die von uns entsprechend dazu aufgefordert wurden. Hintergrund ist, dass der Zugang zum Zentralen Fundbüro wegen der Corona-Pandemie streng limitiert werden muss und lange Warteschlangen vor dem Eingang vermieden werden sollen.

Der Zutritt erfolgt durch eine Einlasskontrolle und ist ausschließlich mit Mund-Nasen-Schutz zulässig.

Öffnungszeiten

Montag
09:00 bis 14:00 Uhr
Dienstag
09:00 bis 14:00 Uhr telefonische Erreichbarkeit
Mittwoch
09:00 bis 14:00 Uhr telefonische Erreichbarkeit
Donnerstag
13:00 bis 18:00 Uhr
Freitag
09:00 bis 14:00 Uhr telefonische Erreichbarkeit

Zahlungsmöglichkeiten

Am Standort kann nur bar bezahlt werden.

Fundsachen abgeben

In allen Bürgerämtern der Stadt sowie im Zentralen Fundbüro Berlin können gefundene Sachen abgegeben werden. Außerhalb deren Öffnungszeiten können gefundene Sachen auch bei den Abschnitten der Berliner Polizei abgegeben werden. Funde innerhalb von Behörden sind der Gebäudeverwaltung der jeweiligen Behörde zu übergeben. Der Fund wird dort angezeigt und eine Fundrechtserklärung aufgenommen. Im Falle einer erfolgreichen Rückgabe kann Finderlohn beansprucht werden.

Ausgenommen sind:
• eindeutig absichtlich entsorgte Sachen wie Möbelstücke (dem Ordnungsamt melden)
• erheblich zerstörte Gegenstände (dem Ordnungsamt melden)
• Funde in den öffentlichen Verkehrsmitteln Bus, Tram, U-Bahn, S-Bahn (bei der BVG bzw. der Deutschen Bahn abgeben)

Bei Nichtinteresse kann auf den automatischen Eigentumsübergang (§ 973 BGB) nach 6 Monaten verzichtet werden (siehe "Rechtsgrundlagen").

Voraussetzungen

  • Sie haben eine Sache gefunden

Erforderliche Unterlagen

  • Den Fund melden
    Erforderlich für die Anzeigenaufnahme sind die Angaben zu
    • Fundort
    • Fundzeit sowie
    • die detaillierte Beschreibung der Sache

Gebühren

keine

Hinweise zur Zuständigkeit

  • Zentrales Fundbüro Berlin (siehe „Bezirksamt Tempelhof-Schöneberg“)
  • Bürgerämter
  • Polizei Berlin