328493
11108001001900
122280

Ausnahmegenehmigung für Gäste - Erteilung - Gästevignette am Standort Bürgeramt Rathaus Mitte

Stadtplan Berlin.de
 große Karte

Öffnungszeiten

Montag
08.00-15.00 Uhr - nur für Terminkunden:
Dienstag
08.00-15.00 Uhr - nur für Terminkunden
Mittwoch
07.00-14.00 Uhr - nur für Terminkunden
in der Zeit von 07.00-08.00 Uhr und 13.00-14.00 Uhr ist die Gebührenzahlung nur per girocard und PIN (ehemals EC-Karte) möglich.
Donnerstag
11.00-18.00 Uhr - nur für Terminkunden
Freitag
07.00-14.00 Uhr - nur für Terminkunden
in der Zeit von 07.00-08.00 Uhr und 13.00-14.00 Uhr ist die Gebührenzahlung nur per girocard und PIN (ehemals EC-Karte) möglich.

Hinweise zu geänderten Öffnungszeiten

Beantragte Personaldokumente können ausschließlich mit Termin abgeholt werden.
Schriftliche Terminanfragen sind nicht möglich
Alle Bürgerinnen und Bürger werden gebeten, zur Erledigung ihrer Anliegen vorrangig den Postweg zu nutzen.

Hinweis für Terminkunden

Terminkunden mit Vorgangsnummer nehmen direkt im Warteraum gegenüber der Information des Bürgeramtes Platz, eine Anmeldung an anderer Stelle ist nicht erforderlich.

Zahlungsmöglichkeiten

Girocard
Am Standort kann bar und mit girocard (mit PIN) bezahlt werden.

Sonstige Hinweise zum Standort

BITTE BEACHTEN SIE:

  • Es können höchstens 3 Dienstleistungen pro Termin bearbeitet werden., da es sonst zu Zeitverzögerungen im Terminablauf führt.

  • Es ist ein Fotokopierer vorhanden.

  • Es ist KEIN Fotoautomat vorhanden


  • Bitte beachten Sie, dass am Mittwoch und Freitag in der Zeit von 07.00-08.00 Uhr und 13.00-14.00 Uhr nur mit Lastschrift per girocard (ehemals EC-Karte) mit Unterschrift bezahlt werden kann.
Jeder Bürger hat die Möglichkeit ohne Angabe von Gründen in den nachfolgend beschriebenen Fällen der Weitergabe seiner Daten zu widersprechen. Hier erhalten Sie ausführliche Informationen zum Widerspruchsrecht gegen Datenübermittlung.

.

Ausnahmegenehmigung für Gäste - Erteilung - Gästevignette

Ein Gästeparkausweis/Gästevignette ist eine Ausnahmegenehmigung gemäß § 46 StVO und ermöglicht Besuchern von Bewohnern einer Parkraumbewirtschaftungszone in dieser Zone gebührenfrei zu parken.

Voraussetzungen

  • Bedingung für die Erteilung eines Gästeparkausweises:
    Gäste erhalten auf Antrag eine Gästevignette nur für die Bewohnerparkzone des besuchten Bewohners bzw. der besuchten Bewohnerin! Die Gästevignette ist nicht online beantragbar.
    • Den Antrag für Ihren jeweiligen Bezirk finden Sie unter "Formulare".
    • Die Antragstellung kann auch durch die besuchten Bewohner erfolgen. Die Angabe des Kfz-Kennzeichens, den Wohnort und den Aufenthalszeitraum des Besuchers ist hierbei erforderlich. Beantragt der Gast die Genehmigung, sind der Name und der Wohnort des Gastgebers zu benennen.
    • Gästevignette werden nur für Personen (Gäste) ausgestellt, die Ihren Wohnsitz außerhalb der Postleitzahlenbereiche 10000 und 16999 haben. Gäste mit einer Herkunft außerhalb dieser Postleitzahlen erhalten auch dann eine Gästevignette, wenn das Fahrzeug ein Kennzeichen der Länder Berlin oder Brandenburg besitzt.
    • Für Mietwagen gilt diese Regelung analog.
    • Die Gästevignette kann für längstens für 4 Wochen erteilt werden.
  • Verlust oder Beschädigung des Gästeparkausweises:
    Ein Ersatz des Gästeparkausweises ist nur möglich, wenn der Verlust oder die Beschädigung möglichst durch Belege und/oder schriftliche Bestätigung glaubhaft gemacht werden kann.
  • *Bitte beachten:*
    Zuständig für Anträge auf Gästevignette für die gesamte Flottwellstraße ist das Bezirksamt Mitte!

Erforderliche Unterlagen

  • Antrag Gästeparkausweis/Gästevignette (ausgefüllt und unterschrieben)
    Antragstellung durch den Gastgeber (als Bevollmächtigter) oder durch den Gast.
    • Bitte beantragen Sie die Gästevignette schriftlich per E-Mail oder Post (keine Geldbeträge oder Verrechnungsschecks mitsenden)
    Vor Ort ist derzeit nur in Ausnahmefällen nach vorheriger Abstimmung mit den Bezirken eine Terminvergabe möglich.
  • Unterlagen zur Identität (Personaldokumente) des Gastgebers oder des Gastes
  • Nachweis der Meldeadresse durch Ablichtung beider Seiten des Personalausweises
    Sofern als Identitätsnachweis ein Reisepass verwendet wird oder wenn der tatsächliche Wohnort nicht im Personalausweis eingetragen ist, zusätzlich zur Ablichtung des Personaldokumentes das Einverständnis zur behördlichen Einsichtnahme in das Melderegister oder alternativ eine aktuelle Bescheinigung aus dem Melderegister erforderlich.
  • Zulassungsbescheinigung (Teil 1)
    Bei Kennzeichen aus Berlin und Brandenburg, die außerhalb des Postleitzahlenbereichs 10000 bis 16999 bei einer Zulassungsstelle registriert worden sind, ist eine Kopie der Zulassungsbescheinigung I dem Antrag beizufügen.
  • Datenschutz:
    Angaben, die aus den genannten Unterlagen, zwingend erkennbar sein müssen:
  • Zulassungsbescheinigung Teil I (Kopie):
    Zulassungsinhaber/-inhaberin, amtliches Kennzeichen, Fahrzeugart, technisch zulässige Gesamtmasse
  • Personaldokument (Kopie):
    Name, Vorname, Anschrift und Geburtsjahr (sofern im Jahr der Antragstellung das 18. Lebensjahr noch nicht erreicht ist oder erst vollendet wird, ist das vollständige Geburtsdatum erforderlich)
  • Alle anderen nicht relevanten Daten wie beispielsweise Größe, Augenfarbe, Passbild, Zugangsnummer, weitere Angaben zum Kraftfahrzeug etc. können im Sinne des Berliner Datenschutzgesetzes unkenntlich gemacht werden.

Gebühren

Für die Gästevignette:

bis 3 Tage: 10,20 Euro
bis 1 Woche: 13,- Euro
bis 2 Wochen: 15,- Euro
bis 3 Wochen: 20,- Euro
bis 4 Wochen: 25,- Euro

Hinweise zur Zuständigkeit

  • Gästevignetten werden von dem Bezirk ausgestellt, der die Parkraumbewirtschaftung angeordnet hat. Üblicherweise ist das der Bezirk, in dem der Gastgeber gemeldet bzw. wohnhaft ist. Wenden Sie sich daher bitte immer zuerst an die zuständige Behörde des Wohnbezirks des Gastgebers. In den Bezirken Charlottenburg-Wilmersdorf, Friedrichshain-Kreuzberg, Mitte, Pankow, Spandau, Steglitz-Zehlendorf und Tempelhof -Schöneberg sind dies die Bürgerämter.
  • Bitte beantragen Sie den Bewohnerparkausweis möglichst schriftlich per E-Mail oder Post. Bei schriftlicher Antragstellung bitten wir darum, keine Geldbeträge oder Verrechnungsschecks mitzusenden. Sollten Sie den Antrag persönlich im Bürgeramt einreichen wollen, ist dies derzeit nur in Ausnahmefällen möglich. Dafür muss nach vorheriger Abstimmung mit den Bezirken ein Termin vereinbart werden. Bringen Sie dann zum Termin das vorab ausgefüllte Antragsformular mit.
Anträge per E-Mail / schriftliche Beantragung: Kontaktliste der Bezirke