324873
11041900000000

Kita-Gutschein

Wenn Ihr Kind in eine Kindertagesstätte oder eine Kindertagespflegestelle gehen soll, brauchen Sie dafür einen Kita-Gutschein.

Den Gutschein können Sie in einer Berliner Tageseinrichtung Ihrer Wahl einlösen, wenn dort ein Platz frei ist.

Mit dem Kita-Gutschein wird der Betreuungsbedarf Ihres Kindes festgestellt. Wie viele Stunden am Tag Ihr Kind in der Kita betreut werden kann, hängt u. a. von seinem Alter ab:

  • Ab dem ersten Geburtstag Ihres Kindes gilt der Gutschein mindestens für eine Halbtagsbetreuung (4 bis 5 Stunden täglich).
  • In den letzten drei Jahren vor der Schulpflicht gilt der Gutschein mindestens für eine Teilzeitbetreuung (5 bis 7 Stunden täglich).
  • Im ersten Lebensjahr müssen Sie einen Bedarf für die Betreuung Ihres Kindes nachweisen.

Ein längerer Betreuungsbedarf ist möglich, wenn er sich aus Ihrer Familiensituation ergibt oder aus pädagogischen, sozialen oder familiären Gründen notwendig ist. Wenn Sie arbeiten gehen, studieren oder in Ausbildung sind und deshalb Ihr Kind nicht selbst betreuen können, kann Ihr Kind länger in der Kita bleiben.

Beteiligung an den Kosten

In den letzten drei Jahren vor der Schulpflicht ist die Betreuung Ihres Kindes in der Tageseinrichtung für Sie kostenlos. Bezahlen müssen Sie nur für die Verpflegung Ihres Kindes.

In der Zeit davor beteiligen Sie sich an den Kosten der Betreuung mit einem Beitrag, der von Ihrem Einkommen, vom Umfang der Betreuung und von evtl. Geschwisterermäßigungen abhängig ist.

Voraussetzungen

  • Erziehungsberechtigung
    Sie sind erziehungsberechtigt für das Kind. Erziehungsberechtigt sind meistens beide Eltern.
  • Zustimmung des anderen Erziehungsberechtigten
    Der andere Erziehungsberechtigte muss Ihrem Antrag zustimmen. Falls Sie alleine erziehungsberechtigt sind, brauchen Sie keine Zustimmung.
  • Wohnsitz in Berlin
    Sie und Ihr Kind haben Ihren Wohnsitz in Berlin.
  • Kita-Alter
    Ihr Kind ist mindestens 8 Wochen alt. Es geht noch nicht zur Schule.
  • Rechtzeitiger Antrag
    Bitte stellen Sie den Antrag frühestens 9 Monate und spätestens 2 Monate, bevor Ihr Kind in die Kita gehen soll. Bitte stellen Sie den Antrag erst nach der Geburt des Kindes.

Erforderliche Unterlagen

  • Antrags-Formular "Anmeldung zur Förderung von Kindern"
    siehe Abschnitt "Formulare"
    Dieses Formular können Sie auch online ausfüllen: Kita-Gutschein-Online-Antrag
  • Nachweis über die Zustimmung des anderen Erziehungsberechtigten
    zum Beispiel durch dessen Unterschrift auf dem Antrags-Formular oder durch eine schriftliche Vollmacht.
    Dies ist nicht erforderlich, falls Sie alleine erziehungsberechtigt sind.
  • Ausweis-Dokument (Kopie)
    zum Beispiel Ihres Personalausweises oder Ihres Reisepasses.
  • Nachweis über Ihren Wohnsitz
    Personalausweis oder Melde-Bescheinigung.
    Mehr zum Thema: Melde-Bescheinigung beantragen
  • Geburtsurkunde des Kindes (Kopie)
  • Bei Pflegekindern: Pflegevertrag (Kopie)
  • Für erweiterten Betreuungsbedarf und für Kinder unter 1 Jahr:
    Nachweise, dass Sie das Kind nicht selbst betreuen können.
    Zum Beispiel:
    • eine aktuelle Bestätigung Ihres Arbeitgebers über Ihre Arbeitszeiten und darüber, seit wann Sie dort arbeiten;
    • eine Bestätigung Ihres Arbeitgebers, dass Sie Elternzeit beantragt haben;
    • ein Elterngeldbescheid;
    • eine Studienbescheinigung;
    • eine Ausbildungsbescheinigung;
    • eine Nachweis über Ihre selbstständige Tätigkeit, zum Beispiel durch Gewerbeanmeldung, eine Bescheinigung des Finanzamts, eine Bescheinigung des Steuerberaters, ein Beitragsbescheid der Künstlersozialkasse;
    • ein Praktikumsvertrag;
    • ein Nachweis der Agentur für Arbeit, des JobCenters oder ein Bescheid über Arbeitslosengeld.
  • Nur für die Zeit drei Jahre vor der Schulpflicht
    "Erklärung für die Festsetzung der Beteiligung an den Kosten der Tagesbetreuung von Kindern"
    siehe Abschnitt "Formulare"
  • Nachweise über Ihr Einkommen (in Kopie)
    Bitte legen Sie Nachweise über das Einkommen im letzten Kalenderjahr (1. Januar bis 31. Dezember) vor.

    Solche Nachweise können zum Beispiel sein:
    • Einkommenssteuer-Bescheide
    • elektronische Lohnsteuer-Bescheinigungen
    • Gehaltsnachweise (zum Beispiel die Gehaltsabrechnung für Dezember, wenn darauf Ihr Jahresgehalt genannt wird)
    • falls Sie keine anderen Nachweise über Ihr Einkommen haben, können Sie eine formlose Einschätzung abgeben, was Sie brutto im letzten Kalenderjahr verdient haben
    • Leistungsbescheide der Agentur für Arbeit oder des JobCenters
    • Elterngeldbescheide
    • BAföG-Nachweise
    • Renten-Bescheide (Bescheid vom 1. Juli des letzten Jahres, außerdem Ihren ersten Renten-Bescheid und Bescheide über Zusatz-Renten)
    • Unterhaltstitel
    • Nachweise über die Unterhalts-Zahlungen der letzten drei Monate

    Bitte legen Sie Kopien dieser Dokumente vor.

Gebühren

keine

Durchschnittliche Bearbeitungszeit

6 bis 8 Wochen

Weiterführende Informationen

Zuständige Behörden

Zuständig ist das Jugendamt des Bezirks, in dem Sie mit dem Kind wohnen.

Bezirksamt Charlottenburg - Wilmersdorf

Zu konkreten Standortinformationen gelangen Sie zurzeit nur über die Homepage der Behörde: Bezirksamt Charlottenburg - Wilmersdorf

Bezirksamt Friedrichshain - Kreuzberg

Bezirksamt Lichtenberg

Bezirksamt Marzahn - Hellersdorf

Bezirksamt Reinickendorf

Zu konkreten Standortinformationen gelangen Sie zurzeit nur über die Homepage der Behörde: Bezirksamt Reinickendorf

Bezirksamt Steglitz-Zehlendorf

Bezirksamt Tempelhof-Schöneberg