Datenschutzerklärung - Service-Konto Berlin

Das Service-Konto Berlin bietet einen sichere und komfortable Authentifizierung und Identifizierung für alle E-Government-Leistungen des Landes Berlin (einmal registrieren –
alle nutzen). Die Einrichtung und die Nutzung des Service-Konto Berlin ist freiwillig. Um
Ihre Angelegenheit ohne dauerhafte Datenspeicherung digital zu erledigen, geben Sie
Ihre persönlichen Daten direkt im Fachdienst ein.

Verantwortliche/r

Verantwortliche/r im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und anderer nationaler Datenschutzgesetze der Mitgliedsstaaten sowie sonstiger datenschutzrechtlicher Bestimmungen ist:

Senatsverwaltung für Inneres und Sport

Anschrift:

Klosterstraße 47
10179 Berlin

Name und Anschrift des DSB (Datenschutzbeauftragten)

Der/die Datenschutzbeauftragte des Verantwortlichen ist:

Nicole Hellmeyer

E-Mail:
Kontakt
Anschrift:

Klosterstraße 47
10179 Berlin

Zentrale Dienste des Webportals

Betreibergesellschaft für das Portal ist die BerlinOnline Stadtportal GmbH & Co. KG, Alte Jakobstraße 105, 10969 Berlin.

Weitere Informationen können der Datenschutzerklärung von Berlin.de entnommen werden.

Dazu gehören unter anderem folgende zentralen Dienste:

  • Bereitstellung der Website und Erstellung von Logfiles
  • Verwendung von Cookies
  • Webanalyse/Statistik Zählpixel
  • Socialmedia-Buttons (Shariff-Methode)
  • Benutzung von Karten und Videos

Bitte beachten Sie dazu die zentrale Datenschutzerklärung von Berlin.de.

Registrierung im Service-Konto Berlin

Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Digitale Verwaltungsleistungen werden auf zwei Sicherheitsstufen angeboten. Der Umfang der zwingend anzugebenden Daten richtet sich nach der entsprechenden Sicherheitsstufe 1 oder 2. Sie können folgende Daten dauerhaft im Service-Konto Berlin hinterlegen:

  • Anrede und ggf. Titel
  • Name
  • Vorname
  • Adresse (Land, PLZ, Ort, Straße, Hausnummer)
  • Geburtsdatum (nur bei Registrierung für Sicherheitsstufe 2 verpflichtend)
  • E-Mail-Adresse (= Benutzerkennung)
  • Passwort
  • Sprachauswahl
  • Telefonnummer und Eignung für SMS-Empfang
  • Freigeschaltete Sicherheitsstufe
  • Datum der Einwilligung zur Datenverarbeitung

Wenn Sie sich mit dem neuen Personalausweis registrieren, werden die Daten Anrede und ggf. Titel, Name, Vorname, Adresse und Geburtsdatum ausgelesen und gespeichert, sofern Sie dem zugestimmt haben. Zusätzlich wird das Attribut “Pseudonym / Kartenkennung” gespeichert, wenn Sie die Funktion “Anmelden mit nPA” aktiviert haben.

Bei Firmenkunden werden zusätzlich die Fax-Nummer und das Postfach der Firma gespeichert. Die aufgrund Ihrer Einwilligung gespeicherten eigenen Daten können von Ihnen jederzeit eingesehen werden. Bitte klicken Sie dazu auf das Feld “Benutzerprofil”.

Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

  • §§ 4 Abs. 3, 4 und 5, 6, 10 Abs. 2 und 3, 21 Abs. 2 Satz 2 Nr. 3 E-Government-Gesetz Berlin (EGovG Bln)
  • §§ 5, 8 Onlinezugangsgesetz (OZG Bund)
  • § 4 Abs. 1, 5 Allgemeines Zuständigkeitsgesetz (AZG), Nr. 1 Abs. 4 Allgemeiner Zuständigkeitskatalog (ZustKat AZG)

Zweck der Datenverarbeitung

Im Service-Konto Berlin werden im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen die zu Ihrer sicheren Identifizierung und Authentifizierung notwendigen Daten erhoben und dauerhaft gespeichert. Die Daten werden ausschließlich für die eigenen Zwecke, für die sie erhoben wurden, genutzt. Eine Weitergabe erfolgt nur an die fachlich zuständige Stelle. Die Daten sind entsprechend den gesetzlichen Vorschriften durch verschiedene Sicherheitssysteme angemessen gegen Missbrauch geschützt. Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Landes Berlins und der vom Land beauftragten Firmen, die mit personenbezogenen Daten umgehen, sind zur Verschwiegenheit verpflichtet.

Dauer der Speicherung

Registrierungsdaten

Die von Ihnen im Service-Konto Berlin hinterlegten Daten werden bis zu einer Löschung durch Sie dauerhaft im Service-Konto Berlin gespeichert. Wenn Sie Ihre im Service-Konto Berlin gespeicherten Daten löschen, werden diese dauerhaft gelöscht und können auch auf Anfrage nicht wieder hergestellt werden.

Protokolldaten

Es werden für systembezogene Zwecke und zur Störungsanalyse Protokolldaten der jeweiligen Nutzung gespeichert, die nach Ablauf einer für jeden Typ von Protokolldaten definierten Frist automatisch gelöscht werden.
Die datenschutzrechtliche Protokollierung erfolgt in der Weise, dass festgestellt werden kann, wer wann welche personenbezogenen Daten in welcher Weise verarbeitet hat (Revisionsfähigkeit).

Cookies

Ein “Cookie” ist ein Datenelement, das eine Website an Ihren Browser schicken kann, um es auf Ihrem System zu speichern. Wir benutzen Sitzungs-Cookies, um Informationen aus einer Website an Ihre Bedürfnisse anpassen zu können. Sie existieren nur, während Sie beim Service-Konto Berlin angemeldet sind. Sobald Sie sich abmelden, werden sie gelöscht. Um das Service-Konto Berlin benutzen zu können, müssen Sie diese Sitzungs-Cookies zulassen. Unsere Seiten verwenden weder Cookies noch andere Techniken, die dazu dienen, Ihr Zugriffsverhalten nachzuvollziehen.

Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Wenn Sie Ihre im Service-Konto Berlin gespeicherten Daten löschen, werden diese dauerhaft gelöscht und können auch auf Anfrage nicht wieder hergestellt werden. Für weitergehende Fragen zum Schutz Ihrer persönlichen Daten, können Sie uns eine E-Mail schicken an: Kontakt