Gewerbe - EU-Bescheinigung nach der Berufsanerkennungsrichtlinie beantragen am Standort Handwerkskammer Berlin

 große Karte

Kontakt

Öffnungszeiten

  • Montag

      8 bis 16 Uhr
  • Dienstag

      10 bis 18 Uhr
  • Mittwoch

      8 bis 16 Uhr
  • Donnerstag

      8 bis 16 Uhr
  • Freitag

      8 bis 14 Uhr

Hinweise zu geänderten Öffnungszeiten

Wir stehen Ihnen bei allen Fragen und Anliegen zur Seite. Bitte prüfen Sie, ob ein persönlicher Besuch unbedingt notwendig ist, viele Leistungen lassen sich bequem online beantragen. Individuelle Terminabsprachen sind möglich, nehmen Sie bitte zunächst telefonischen Kontakt zu der entsprechenden Fachabteilung auf.

Nahverkehr

Nahverkehr

S-Bahn
U-Bahn
Bus
Regional­bahn

Zahlungsmöglichkeiten

Am Standort kann bar und mit girocard (mit PIN) (ehemals EC-Karte) bezahlt werden.

Am Standort kann bar und mit girocard (mit PIN) (ehemals EC-Karte) bezahlt werden.

Dienstleistungsbeschreibung

Gewerbe - EU-Bescheinigung nach der Berufsanerkennungsrichtlinie beantragen

Wenn Sie bestimmte Dienstleistungen in einem anderen EU-Mitgliedstaat erbringen oder sich dort niederlassen möchten, müssen Sie in einigen Mitgliedstaaten unter anderem die sogenannte EU-Bescheinigung vorlegen. Mit dieser Bescheinigung weisen Sie nach, dass Sie diese Dienstleistung in Deutschland rechtmäßig und dauerhaft erbringen.

Verfahrensablauf
Eine EU-Bescheinigung können Sie bei der zuständigen Stelle beantragen.
  1. Sie reichen den Antrag zusammen mit den erforderlichen Nachweisen ein.
  2. Nach Prüfung durch die zuständige Stelle wird die EU-Bescheinigung ausgestellt und Ihnen per Post, inkl. Rechnung, zugesandt.
  3. Nach Erhalt der Bescheinigung können Sie diese für Ihren Antrag im EU-Land verwenden.

Voraussetzungen

  • Dauerhafte Niederlassung oder vorübergehende grenzüberschreitende Tätigkeit in einen anderen EU-Mitgliedsstaat
  • Ausübung des Berufs in den vergangenen zwei Jahren in Deutschland
    Angaben zur konkret ausgeübten Tätigkeit in Deutschland als Selbständige/r, als Leiter/in eines Unternehmens bzw. einer Zweigniederlassung, in leitender Stelle oder als Arbeitnehmer/in.
  • Ggf. besondere Voraussetzungen
    Eventuell sind zur Aufnahme der Dienstleistung in einem anderen Mitgliedstaat besondere Voraussetzungen zu beachten, z.B. die Anerkennung der Berufsqualifikation.

Erforderliche Unterlagen

  • Antrag
    Den Antrag können Sie formlos, aber in Textform, bei der jeweils zuständigen Kammer stellen.
  • Personaldokument
    Kopie vom Personalausweis oder anderes amtliches Ausweisdokument mit Lichtbild.
  • Nachweis der konkret ausgeübten Tätigkeit sowie deren Dauer
    Es müssen mindestens die letzten 2 Jahren nachgewiesen werden.
  • Ausbildungsnachweise
    Kopien von Zeugnissen, Diplomen, Zertifikaten oder anderen vergleichbaren Berufsqualifikationsnachweisen
  • Ggf. Bestätigung der Gewerbeanmeldung
    wenn Sie als Selbständige oder Selbständiger tätig sind
  • Ggf. Auszug aus dem Handelsregister
    wenn Sie als Leiter/in eines Unternehmens bzw. einer Zweigniederlassung tätig sind
  • Ggf. Arbeitsvertrag und Arbeitszeugnis
    wenn Sie als leitende/r Angestellte/r oder als Arbeitnehmer/in tätig sind

Gebühren

  • 15,00 Euro: Bescheinigung der IHK-Berlin
  • 25,00 Euro: Bescheinigung der HWK-Berlin

Durchschnittliche Bearbeitungszeit

In der Regel 2 – 4 Wochen

Hinweise zur Zuständigkeit

Die EU-Bescheinigung können Unternehmungen mit Betriebssitz in Berlin bei der

  • Industrie- und Handelskammer Berlin
  • oder der Handwerkskammer Berlin (wenn Sie bzw. Ihr Unternehmen Mitglied bei der HWK sind)
beantragen.

Chat

Stellen Sie unserem Chatbot Bobbi im Service-Portal Ihre Fragen.