326560
11015017900000
330724

Schwerbehinderung - Eigenbeteiligung für Sonderfahrdienst bezahlen am Standort Versorgungsamt - Kundencenter - Videosprechstunde

Stadtplan Berlin.de
 große Karte

Aktuelle Hinweise zu diesem Standort

Ab März 2022 können Sie Termine für die Videosprechstunde über das Kontaktformular anmelden.

Öffnungszeiten

Montag
10:00-12:00 Uhr
13:00-15:00 Uhr
Dienstag
10:00-12:00 Uhr
13:00-15:00 Uhr
Donnerstag
10:00-12:00 Uhr
13:00-15:00 Uhr
Freitag
10:00-12:00 Uhr

Zahlungsmöglichkeiten

Eine Bezahlung ist nicht vorgesehen.

Sonstige Hinweise zum Standort

Einen Termin für die Videosprechstunde vereinbaren Sie über das Kontaktformular (siehe Kontaktspalte).

Bitte vereinbaren Sie Ihren Termin mindestens 2 Tage im Voraus.

Die Terminbestätigung mit dem Zugangscode erhalten Sie per E-Mail.
Unterlagen zum Termin können Sie per E-Mail senden an:
videosprechstunde-kc@lageso.berlin.de

Klicken Sie zum Termin auf den Zugangscode in der E-Mail.

Sie benötigen
• PC, Laptop, Tablet oder Smartphone mit Kamera

Auf dem Gerät ist ein Webbrowser (Chrome, Edge, Chromium, Firefox oder Safari) installiert.


Ausführliche Informationen finden Sie auf unserer Homepage

Schwerbehinderung - Eigenbeteiligung für Sonderfahrdienst bezahlen

Für jede Fahrt mit dem BerlMobil bezahlen Sie eine Eigenbeteiligung. Die monatliche Abrechnung der Eigenbeteiligung bekommen Sie vom Landesamt für Gesundheit und Soziales.

Sie erhalten eine Übersicht der Kosten:

  • für durchgeführte Fahrten,
  • für angefallene Storno-Gebühren,
  • für Fahrten bis 5 km über die Stadtgrenze hinaus und
  • für die Mitnahme von mehr als einer Begleitperson. Eine Begleitperson ist in der Eigenbeteiligung bereits berücksichtigt.

Ermäßigung
Eine ermäßigte Eigenbeteiligung bezahlen Empfängerinnen und Empfänger von Sozialhilfe (SGB XII), Grundsicherung (SGB XII) und von Leistungen nach SGB II (“Hartz IV”).

Befreiung
Keine Eigenbeteiligung bezahlen Heimbewohnerinnen und Heimbewohner, die einen Barbetrag (Taschengeld) vom Sozialhilfeträger erhalten. Sie erhalten eine Abrechnung über:
  • angefallene Storno-Gebühren,
  • Kosten für Fahrten bis 5 km über die Stadtgrenze hinaus
  • Kosten für die Mitnahme von mehr als einer Begleitperson.

Die Ermäßigung bzw. die Befreiung von der Eigenbeteiligung ist rückwirkend nicht möglich.

Wenn Sie mit der monatlichen Abrechnung nicht einverstanden sind, teilen Sie das dem LAGeSo schriftlich mit. Warten Sie das Ergebnis der Prüfung ab, bevor Sie bezahlen.

Ist die Eigenbeteiligung auch nach der zweiten Mahnung nicht bezahlt, wird die Berechtigten-Nummer gesperrt. Der/die Berechtigte ist von der Nutzung des Fahrdienstes ausgeschlossen. Wenn die Eigenbeteiligung vollständig bezahlt ist kann der Fahrdienst wieder genutzt werden.

Voraussetzungen

  • Sie haben eine Berechtigten-Nummer für den Berliner Sonderfahrdienst.
    Mit der Berechtigten-Nummer registrieren Sie sich beim Fahrdienst BerlMobil. Die Abrechnung der Eigenbeteiligung erfolgt über die Berechtigten-Nummer. Der Fahrdienst meldet die durchgeführten Fahrten zur Abrechnung der Eigenbeteilgung an das LAGeSo.
  • Sie erhalten folgende Leistungen vom Sozialhilfeträger
    • laufende Sozialhilfe (SGB XII),
    • laufende Grundsicherung (SGB XII),
    • laufende Leistungen nach SGB II ("Hartz IV")
    • Barbetrag (Taschengeld) bei Heimbewohnenden

Erforderliche Unterlagen

  • Leistungsbescheide der Sozialhilfeträger
    für die ermäßigte Eigenbeteiligung
    • laufende Sozialhilfe (SGB XII),
    • laufende Grundsicherung (SGB XII),
    • laufende Leistungen nach SGB II ("Hartz IV")
  • ggf. Nachweis über Barbetrag (Taschengeld) vom Sozialhilfeträger
    bei Heimbewohnern

Gebühren

Die Eigenbeteiligung kostet monatlich
  • 2,05 Euro je Fahrt: bis zur 8. Fahrt
  • 5,00 Euro je Fahrt: ab der 9. Fahrt
  • 10,00 Euro je Fahrt: ab der 17. Fahrt

Die ermäßigte Eigenbeteiligung kostet monatlich
  • 1,53 Euro je Fahrt: bis zur 8. Fahrt
  • 3,50 Euro je Fahrt: ab der 9. Fahrt
  • 7,00 Euro je Fahrt: ab der 17. Fahrt

zusätzlich
  • 2,00 Euro pro Person/Fahrt: für mehr als eine Begleitperson je Berechtigten
  • 2,05 Euro Aufwandsentschädigung: für Stornierungen von bestellten Fahrten am Fahrtag
  • 3,00 Euro pro Person: Beförderungen bis 5 km über die Landesgrenze hinaus

Hinweise zur Zuständigkeit

Diese Dienstleistung kann nur beim Versorgungsamt in Anspruch genommen werden.