320303
11115004001900
327603

Melderegisterauskunft: Datenübermittlung an öffentliche Stellen am Standort Bürgeramt Tempelhof-Schöneberg Backoffice

Stadtplan Berlin.de
 große Karte

Aktuelle Hinweise zu diesem Standort

Telefoniestörung

Sehr geehrte Damen und Herren,

aufgrund einer Störung in der zentralen Telefonanlage kommt es zu Einschränkungen im gesamten Bereich der Telefonie. An der Beseitigung der Störung wird bereits gearbeitet.

Wir bitten um Verständnis.

Öffnungszeiten

Keine Informationen verfügbar.

Zahlungsmöglichkeiten

Eine Bezahlung ist vor Ort nicht möglich.

Melderegisterauskunft: Datenübermittlung an öffentliche Stellen

Öffentliche Stellen (Behörden, Körperschaften öffentlichen Rechts, usw.) können zu ihrer Aufgabenerfüllung auf Anfrage eine Auskunft aus dem Melderegister über die benötigten Daten eines Einwohners erhalten.

Auskünfte sind zur Zeit nur auf schriftliche Anfrage möglich.

Voraussetzungen

  • Angaben über die gesuchte Person
    Familienname, Vorname, Geburtsdatum und/oder auch die letzte Ihnen bekannte Anschrift in Berlin müssen eine eindeutige Identifizierung der angefragten Person zulassen.

Erforderliche Unterlagen

  • Schriftlicher Antrag
    Ihren Antrag können Sie an jede der "Zuständigen Behörden" (siehe unten) übersenden. An das Landesamt für Bürger- und Ordnungsangelegenheiten übersenden Sie Ihren Antrag bitte nur per Post (kein Fax oder Email)

Gebühren

grundsätzlich gebührenfrei;
die Gebührenbefreiung gilt nicht für Sondervermögen und Betriebe, die einen Wirtschaftsplan aufstellen sowie für gleichartige erwerbswirtschaftlich ausgerichtete Einrichtungen juristischer Personen des öffentlichen Rechts und für Kreditinstitute im Sinne des Gesetzes über das Kreditwesen (§ 2 Abs. 2 Verwaltungsgebührenordnung); Regelungen anderer Bundesländer sind unerheblich.

Rechtsgrundlagen

Durchschnittliche Bearbeitungszeit

Die Bearbeitung erfolgt grundsätzlich in der zeitlichen Folge des Eingangs der Anfragen bzw. Feststellung des Zahlungseinganges. Die Bearbeitungsdauer beträgt je nach Auskunftsaufkommen bei der jeweiligen Meldebehörde mehrere Wochen. Bitte sehen Sie von Rückfragen ab.