318992
99133002026000
329149

Mutterschaftsanerkennung am Standort Jugendamt - Kindschaftsrechtliche Beratung und Vertretung

Stadtplan Berlin.de
 große Karte

Öffnungszeiten

Keine Informationen verfügbar.

Hinweise zu geänderten Öffnungszeiten

Eine persönliche Vorsprache ist aktuell nur nach vorheriger Vereinbarung möglich.

Hinweise zur Anschrift des Standorts

Sie finden uns gegenüber der Spandau Arcaden und wenige Minuten vom Bahnhof Spandau bzw. U-Bahnhof Rathaus Spandau.
Nutzen Sie bitte die öffentlichen Verkehrsmittel, da im Umfeld nur kostenpflichtige Parkplätze zur Verfügung stehen.

Zahlungsmöglichkeiten

Eine Bezahlung ist vor Ort nicht möglich.

Mutterschaftsanerkennung

Beurkundung der Anerkennung einer Mutterschaft vor oder nach der Geburt eines Kindes im In- oder Ausland

Voraussetzungen

  • Voraussetzungen
    Ausländische Staatsangehörigkeit eines Elternteils sieht die Mutterschaftsanerkennung vor.
    Kann nur persönlich vor einer Urkundsperson erklärt werden.

Erforderliche Unterlagen

  • Personalausweis oder Reisepass
  • eigene Geburtsurkunde
    Bei Abweichung des Namens, entsprechende Nachweise (z.B. Heiratsurkunde)

Gebühren

Im Standesamt beträgt die Gebühr für die Beurkundung einer Mutterschaftsanerkennung oder der Zustimmungserklärung hierzu gemäß § 8 Abs. 1 Satz 2 des Gesetzes über Gebühren und Beiträge (GebG) 40,00 Euro. Im Jugendamt werden keine Gebühren erhoben.
Bei Notaren und Amtsgerichten werden Gebühren erhoben.

Hinweise zur Zuständigkeit

Zuständigkeiten in Berlin:

  • Jugend- und Standesämter:
Bei der Beurkundung der Mutterschaftsanerkennung gilt bei Jugendämtern das Wohnortprinzip, in den Standesämtern können Mutterschaftsanerkennungen in der Regel unabhängig vom Wohnort beurkundet werden.
Haben sich die Eltern vor der Geburt des Kindes niemals oder nur vorübergehend in Deutschland aufgehalten, ist es sinnvoll, die Mutterschaftsanerkennung in dem Standesamt beurkunden zu lassen, das auch die Geburt des Kindes beurkundet hat.
Nähere Informationen zur Zuständigkeit erhalten Sie bei vorgenannten Ämtern oder auf den jeweiligen Internetseiten.
  • Amtsgerichte (zuständig nach Amtsgerichtsbezirk) und
  • Notare