330073
99003012058000

Impfung gegen Corona (SARS-CoV-2)

[ Terminbuchung am Ende der Seite bzw. in der rechten Spalte ]
[ Terminabsage bei Doctolib, wenn Sie Ihren Termin im Impfzentrum nicht wahrnehmen können ]

Impfungen haben das Ziel, langanhaltend vor übertragbaren Krankheiten zu schützen. Sie dienen damit sowohl Ihrem Schutz als auch dem Schutz der Allgemeinheit.
Die hier beschriebene Schutzimpfung gegen das Coronavirus SARS-CoV-2 wird unter ärztlicher Anleitung in Impfzentren erbracht. Zusätzlich sind mobile Impfteams insbesondere in Pflegeeinrichtungen im Einsatz.

Für eine Impfung durch Ihren Haus-, Fach- oder Betriebsarzt wenden Sie sich an die durchführende Arztpraxis.

  • Wer geimpft werden kann
In Berliner Impfzentren können nur Personen geimpft werden, die einen personengebundenen Termin gebucht haben.

  • Wie man einen Impftermin buchen kann
• Aus den am Ende dieser Seite aufgelisteten "zuständigen Behörden" wählen Sie bitte das für Sie am besten geeignete Impfzentrum aus und buchen online oder telefonisch Ihren Termin.
• Ein für Sie gebuchter Termin kann nicht an andere Personen weitergegeben oder umgebucht werden.
• Die Impfhotline hat dasselbe Terminkontingent zur Verfügung wie das Online-Buchungssystem.

  • Was Sie vor Ort erwartet
• Einlass (Terminüberprüfung und Taschenkontrolle auf gefährdende Gegenstände. Bitte bringen Sie keine Messer, Pfeffersprays o.ä. mit),
• die Prüfung Ihrer Anmeldung und der vorzulegenden Unterlagen,
• die Aufklärung und Impfberatung,
• die symptombezogene Untersuchung, um akute Erkrankungen oder Allergien auszuschließen,
• die Verabreichung des Impfstoffes (Bitte tragen Sie Kleidung, die Ihnen das Freimachen eines Oberarms für die Impfung erleichtert),
• die Ausstellung einer Impfdokumentation (Impfausweis) und
• die Nachsorgephase und medizinische Versorgung falls bei Ihnen Impfreaktionen auftreten

  • Die Impfberatung vor Ort umfasst insbesondere
• Hinweise auf mögliche Nebenwirkungen und Komplikationen der Schutzimpfung,
• die Informationen über den Eintritt und die Dauer der Schutzwirkung der Schutzimpfung,
• Hinweise zu Folge- und Auffrischimpfungen und
• Empfehlungen über Verhaltensmaßnahmen im Anschluss an die Schutzimpfung

  • Impfstoff-Angebot
BioNTech
• Der Impfstoff BNT162b2 (Handelsname Co­mir­na­ty) der Bi­oN­Tech Ma­nu­fac­tu­ring GmbH wird für Personen im Alter ab 12 Jahren empfohlen und erfordert zwei Impfungen im Abstand von 21-42 Tagen.
• Er wird in den Impfzentren Arena Berlin, Messe Berlin, Velodrom und im Flughafen Tegel angeboten.
Moderna
• Der Impfstoff mRNA-1273 (CO­VID-19 Vac­ci­ne Mo­der­na) der Moderna Biotech Spain, S.L. wird nur für Personen im Alter ab 18 Jahren empfohlen und erfordert zwei Impfungen im Abstand von 28-42 Tagen. Er wird in den Impfzentren Erika-Heß-Eisstadion, Flughafen Tegel und Flughafen Tempelhof angeboten.
AstraZeneca
22.04.2021:
• Der Impfstoff ChAdOx1-S (Handelsname Vaxzevria) der Astra­Zene­ca AB, Schwe­den wird für Personen im Alter ab 60 Jahren empfohlen und erfordert zwei Impfungen im Abstand von 9-12 Wochen. Mit Ausnahme der Zweitimpfungen wird AstraZeneca nicht mehr in Berliner Impfzentren verimpft.
Zweitimpfungen für über 60-Jährige, die ihre Erstimpfung in einem Berliner Impfzentrum erhalten haben, werden im Impfzentrum Flughafen Tempelhof angeboten. Unter 60-Jährige erhalten ihre Zweitimpfung in Impfzentren mit dem Imfpstoff von Moderna.
In Berliner Arztpraxen ist kann AstraZeneca, nach ärztlicher Aufklärung und bei individueller Risikoakzeptanz durch den Patienten, auch unter 60-Jährigen angeboten werden.

  • Was nach der Impfung nützlich ist
• Der (gelbe) Internationale Impfpass/Impfausweis/Impfbuch wird weltweit anerkannt. Lassen Sie ihre Impfungen möglichst dort eintragen.
• Ein digitaler Impfnachweis befindet sich noch in der Erprobung und wird als "grünes Zertifikat" innerhalb der EU und des EWR anerkannt. Es handelt sich um eine weitere Möglichkeit, den Impfstatus nachzuweisen - der gelbe Impfpass bleibt weiterhin gültig.
• Bis 48 Stunden nach jeder Impfung können Sie an einer Befragung zur Impfstoff-Verträglichkeit teilnehmen.

Voraussetzungen

  • Bezug zu Berlin
    In Berliner Impfzentren können sich grundsätzlich Personen impfen lassen, die einen Wohnsitz in Berlin haben und nach der CoronaImpfV impfberechtigt sind. Darüber hinaus können sich Personen in Berlin impfen lassen, die aufgrund ihrer Tätigkeit für einen Berliner Arbeitgeber impfberechtigt sind. Auch enge Kontaktpersonen von Schwangeren oder impfberechtigten Pflegebedürftigen sind in Berlin impfberechtigt, wenn letztere einen Wohnsitz in Berlin haben. In diesen Fällen müssen die Impflinge selbst keinen Wohnsitz in Berlin haben.
  • Anspruchsberechtigung nach CoronaImpfV
    haben:
    • Personen, die in der Bundesrepublik Deutschland in der gesetzlichen oder privaten Krankenversicherung versichert sind oder
    • Personen, die ihren Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthaltsort in der Bundesrepublik Deutschland haben oder
    • Personen, die nach § 1 Absatz 1 Satz 2 Nummer 3 bis 5 der Coronavirus-Impfverordnung in der bis zum 06.06.2021 geltenden Fassung anspruchsberechtigt waren oder
    • in der Bundesrepublik Deutschland Beschäftigte.
  • keine Schwangerschaft
    Die STIKO empfiehlt derzeit keine Impfung in der Schwangerschaft. Eine ausführliche Nutzen-Risiko-Abwägung für Schwangere kann nur nach Aufklärung durch einen Haus- oder Facharzt erfolgen.
    In den Impfzentren werden zurzeit keine Impfungen von Schwangeren durchgeführt.
  • Termin zur Impfung
    Schutzimpfungen in Berliner Impfzentren werden nur mit personengebundenen Terminen durchgeführt. Ein gebuchter Termin kann weder umgeschrieben noch "in Vertretung" an eine andere Person weitergegeben werden.

Erforderliche Unterlagen

  • Aufklärungsmerkblatt und Anamnese-/Einwilligungsbogen (beide Impfstoff-abhängig zu wählen)
    Bitte bringen Sie beide Unterlagen ausgefüllt und unterschrieben zum Impftermin mit:
    Sofern Sie keine Möglichkeit zum Herunterladen und Ausdrucken haben, liegen Aufklärungsmerkblätter und Anamnese-/Einwilligungsbögen im Impfzentrum bereit.
  • Identitätsnachweis
    Bitte bringen Sie Ihren Personalausweis, Reisepass, (elektronischen) Aufenthaltstitel oder Führerschein zum Impftermin mit. Abgelaufene Personaldokumente können verwendet werden, sofern sie noch eine Identifizierung des Inhabers ermöglichen.
  • Impfausweis (falls vorhanden)
    Bitte zum Impftermin mitbringen.
  • Bei Impfung Minderjähriger ab 16. Lebensjahr Einverständniserklärung der Eltern

Gebühren

keine

Durchschnittliche Bearbeitungszeit

Bitte rechnen Sie mit 1 - 1,5 Stunden.

Zuständige Behörden

Diese Dienstleistung kann nur mit Terminbuchung in Anspruch genommen werden.

  • [ Wichtige Informationen zum Impfzentrum finden Sie durch den Klick auf einen der aufgelisteten Standort-Namen ]