328843
11023001012900

Führerschein - Ausstellung eines Internationalen Führerscheins (nach dem Abkommen von 1926)

Wenn Sie beabsichtigen, Kraftfahrzeuge in Thailand zu führen, dann wird Ihnen die Mitnahme eines Internationalen Führerscheins empfohlen.

Derzeit gilt

  • Sie benötigen den Internationalen Führerschein nach dem Abkommen vom 26.04.1926 mit einer einjährigen Geltungsdauer.

Ab dem 01.05.2021 gilt
  • Sie benötigen den Internationalen Führerschein nach dem Wiener Übereinkommen über den Straßenverkehr vom 08.11.1968 mit einer dreijährigen Geltungsdauer (siehe "Weiterführende Informationen").

Voraussetzungen

  • Deutscher Kartenführerschein
    Inhaber deutscher "Papier-Führerscheine" sollten zunächst die Umstellung in einen Kartenführerschein beantragen.
    Bei kurzfristigen bevorstehenden Auslandsreisen kann der Internationale Führerschein auch aufgrund einen "Papier-Führerscheins" ausgestellt werden, wenn gleichzeitig der Umtausch in den Kartenführerschein beantragt wird.
  • Wohnsitz in Berlin
    Wenn Berlin Nebenwohnsitz ist, kann der Antrag mit Zustimmung der Behörde des Hauptwohnsitzes gestellt werden.
  • Persönliche Vorsprache ist erforderlich
    Termine stehen am Standort Puttkamerstraße nur in sehr begrenzten Umfang zur Verfügung. Empfohlen wird die Vorsprach zu Beginn der Öffnungszeiten.

Erforderliche Unterlagen

  • Personalausweis bzw. Pass
  • 1 Lichtbild
    Aktuelles biometrisches Foto, siehe hierzu die Foto-Mustertafel unten als Link
  • Vorlage des Führerscheins

Gebühren

15,00 Euro

Durchschnittliche Bearbeitungszeit

sofort

Zuständige Behörden

Dieser Internationaler Führerschein nach dem Abkommen von 1926 ist nur bei der Fahrerlaubnisbehörde direkt erhältlich.

Landesamt für Bürger- und Ordnungsangelegenheiten