328843
11023001012900

Führerschein: Ausstellung - Internationaler Führerschein (nach dem Abkommen von 1926)

Sofern Sie beabsichtigen Kraftfahrzeuge in Thailand zu führen, wird die Mitnahme des Internationalen Führerschein nach dem Abkommen von 1926 empfohlen. Für alle anderen Länder benötigen Sie den Internationaler Führerschein nach dem Abkommen von 1968.

Dabei ist zu beachten, dass die Geltungsdauer nur ein Jahr beträgt.

Hinweis:
Termine stehen am Standort Puttkamerstraße nur in sehr begrenzten Umfang zur Verfügung. Empfohlen wird die Vorsprach zu Beginn der Öffnungszeiten.

Voraussetzungen

  • Deutscher Kartenführerschein
    Inhaber deutscher "Papier-Führerscheine" sollten zunächst die Umstellung in einen Kartenführerschein beantragen.
    Bei kurzfristigen bevorstehenden Auslandsreisen kann der Internationale Führerschein auch aufgrund einen "Papier-Führerscheins" ausgestellt werden, wenn gleichzeitig der Umtausch in den Kartenführerschein beantragt wird.
  • Wohnsitz in Berlin
    Wenn Berlin Nebenwohnsitz ist, kann der Antrag mit Zustimmung der Behörde des Hauptwohnsitzes gestellt werden.
  • Persönliche Vorsprache ist erforderlich

Erforderliche Unterlagen

  • Personalausweis bzw. Pass
  • 1 Lichtbild
    Aktuelles biometrisches Foto, siehe hierzu die Foto-Mustertafel unten als Link
  • Vorlage des Führerscheins

Gebühren

15,00 Euro

Durchschnittliche Bearbeitungszeit

Die Ausstellung des Internationalen Führerscheines erfolgt sofort.

Zuständige Behörden

Dieser Internationaler Führerschein nach dem Abkommen von 1926 ist nur bei der Fahrerlaubnisbehörde direkt erhältlich.

Landesamt für Bürger- und Ordnungsangelegenheiten