328469
99099008037001
324334

Staatsangehörigkeitsausweis - Ausstellung am Standort Einbürgerung Tempelhof-Schöneberg

Stadtplan Berlin.de
 große Karte

Aktuelle Hinweise zu diesem Standort

Wie erhalten Sie die Antragsformulare?

Das Einbürgerungsverfahren wurde aus gegebenen Anlass auf einen weitgehend kontaktlosen Ablauf umgestellt. Die Einbürgerungsstelle bietet daher keine Öffnungszeiten an. Es werden keine Termine für persönliche Besuche vergeben. Im Laufe des Einbürgerungsverfahrens ist in der Regel lediglich einmal der Besuch der Einbürgerungsstelle notwendig, nämlich zur Aushändigung der Einbürgerungsurkunde am Ende des Verfahrens. Alle weiteren Kontakte bis dahin erfolgen telefonisch, per Post oder auch per E-Mail. Beratungen zu einem Einbürgerungsantrag erfolgen ausschließlich telefonisch.

Da wir mit Ihnen zunächst die Voraussetzungen für eine erfolgreiche Einbürgerung erläutern und Ihnen ggf. Fragen zum Einbürgerungsverfahren beantworten möchten, erhalten Sie die Formulare nur nach einer telefonischen Beratung. Bitte kontaktieren Sie hierzu Ihre_n für Sie zuständige_n Sachbearbeiter_in. Die Zuständigkeiten und die Telefonnummern finden sie, wenn Sie im Kontaktfeld (rechter Bildschirmrand) auf „Homepage“ klicken.

Gerne können Sie auch eine E-Mail schicken (einbuergerung@ba-ts.berlin.de). Wenn Sie in der E-Mail mitteilen, dass Sie die Einbürgerung beantragen möchten und Ihre Telefonnummer angeben, rufen wir Sie gerne zurück!

Öffnungszeiten

Keine Informationen verfügbar.

Zahlungsmöglichkeiten

Am Standort kann bar und mit girocard (mit PIN) (ehemals EC-Karte) bezahlt werden.

Staatsangehörigkeitsausweis - Ausstellung

Sie sind Deutsche oder Deutscher und benötigen einen Nachweis Ihrer Staatsangehörigkeit, zum Beispiel für eine Verbeamtung oder Adoption.

Oder Sie haben deutsche Eltern oder Vorfahren und möchten wissen, ob Sie selbst auch Deutsche oder Deutscher sind.

Dann können Sie einen Staatsangehörigkeitsausweis beantragen. Die Staatsangehörigkeitsbehörde prüft, ob Sie die deut­sche Staats­an­ge­hö­rig­keit er­wor­ben haben. Außerdem wird geprüft, ob Sie die deut­sche Staats­an­ge­hö­rig­keit zum Beispiel durch Erwerb einer weiteren Staatsangehörigkeit, Eheschließung oder Adoption wieder ver­lo­ren ha­ben könnten. Wenn Sie die die deut­sche Staats­an­ge­hö­rig­keit besitzen, wird Ih­nen als Nach­weis ein Staats­an­ge­hö­rig­keits­aus­weis aus­ge­stellt.

Der Staatsangehörigkeitsausweis ist kein Identitätsnachweis. Er kann deshalb nicht für Reisen oder als Ausweisersatz verwendet werden.

Voraussetzungen

  • Sie wohnen in Berlin
    Sie sind mit erstem Wohnsitz in Berlin gemeldet. Ein Zweitwohnsitz reicht nicht aus. Wenn Sie im Ausland wohnen, wenden Sie sich bitte an die jeweilige deutsche Auslandsvertretung.
  • Sie sind Deutsche oder Deutscher
    Sie haben bereits deutsche Ausweispapiere, weil Sie in Deutschland geboren oder eingebürgert wurden. Oder Sie haben deutsche Vorfahren (Eltern, Großeltern, Urgroßeltern) und vermuten, dass Sie auch Deutsche oder Deutscher sind.
  • Sie stellen einen Antrag
    Während einer ausführlichen Beratung (Erstberatung) erhalten Sie direkt vor Ort ein Antragsformular und vereinbaren einen Termin zur Abgabe des Antrages.

Erforderliche Unterlagen

  • Nachweis Ihrer Identität
    Sie brauchen eine Geburtsurkunde oder einen gültigen Pass oder Personalausweis.
  • Personenstandsurkunden
    Bitte bringen Sie alle Urkunden, die Sie über Ihre deutschen Vorfahren finden können, zur Erstberatung mit:
    • Geburtsurkunden
    • Heiratsurkunden/Familienbücher
    • Sterbeurkunden
    • Ausweisdokumente
    • Einbürgerungsurkunden
    • andere Urkunden, aus denen auf den Besitz der deutschen Staatsangehörigkeit geschlossen werden kann

Formulare

  • Das Antragsformular erhalten Sie nach einer ausführlichen persönlichen Beratung durch die Staatsangehörigkeitsbehörde.

Gebühren

25,00 Euro

Durchschnittliche Bearbeitungszeit

Informationen zur durchschnittlichen Bearbeitungszeit erhalten Sie während der Erstberatung.

Hinweise zur Zuständigkeit

Einen Antrag können Sie nur bei der Staatsangehörigkeitsbehörde Ihres Wohnbezirkes stellen.