328469
99099008037001
324261

Staatsangehörigkeitsausweis - Ausstellung am Standort Einbürgerung/Staatsangehörigkeitsangelegenheiten Marzahn-Hellersdorf

Stadtplan Berlin.de
 große Karte

Aktuelle Hinweise zu diesem Standort

(Stand: 07.06.2022)

derzeit keine Terminvergabe zur Erstberatung

Die aktuelle Entwicklung der Personalsituation ermöglicht keine Freischaltung von Terminen für den Zeitraum 13. bis 24. Juni 2022. Bürgerinnen und Bürger, die für den Zeitraum 07. bis 10. Juni 2022 bereits einen Erstberatungstermin gebucht haben, werden zur Terminverschiebung kontaktiert. Es besteht weiterhin eine nur eingeschränkte Erreichbarkeit der Einbürgerungsbehörde. In der Zeit vom 04. bis 22. Juli 2022 findet keine Telefonsprechstunde statt.

Öffnungszeiten

Keine Informationen verfügbar.

Hinweise zu geänderten Öffnungszeiten

Es ist eine Terminvereinbarung erforderlich.

Hinweis für Terminkunden

  • Wie und wo erhalte ich Unterlagen für die Einbürgerung?
Antragsformulare erhalten Sie bei uns im Rahmen eines Erstberatungsgespräches.
Um Sie ausführlich und ohne Zeitdruck beraten zu können, führen wir unsere Erstberatungsgespräche als Terminsprechstunde durch. Eine vorherige Terminvereinbarung ist unbedingt erforderlich.

  • Wofür benötige ich eine Erstberatung?
Das Staatsangehörigkeitsrecht ist äußerst komplex. Damit für Sie keine unnötigen Kosten entstehen, sollten Sie sich in einem persönlichen Gespräch ausführlich über die Einbürgerungsmöglichkeiten und Erfolgsaussichten Ihres Einbürgerungsverfahrens beraten lassen. In dem Beratungsgespräch wird anhand Ihrer persönlichen Verhältnisse ebenfalls geklärt, welche Unterlagen Sie zusammen mit dem Antragsformular einreichen sollen. Auch bietet Ihnen das Gespräch die Möglichkeit, Ihre Fragen direkt mit den Sachbearbeitenden zu besprechen.
Deshalb händigen wir Antragsformulare grundsätzlich erst nach einer Erstberatung aus.

  • Ist das Einbürgerungsverfahren gebührenpflichtig?
Ja, die Durchführung des Einbürgerungsverfahrens ist gebührenpflichtig – auch bei Rücknahme oder Ablehnung Ihres Antrages wird eine anteilige Gebühr erhoben.
Bitte beachten Sie:
Sollten Sie einen formlosen Antrag ohne Erstberatung einreichen, dann entsteht bereits mit der Antragstellung die Gebührenpflicht – auch im Falle der Ablehnung oder späteren Rücknahme des Antrages.

  • Wann finden Erstberatungen statt?
Erstberatungen erfolgen in unserer Terminsprechstunde am Montag von 08:00 bis 12:00 Uhr und am Donnerstag von 14:00 bis 18:00 Uhr.

  • Wie kann ich einen Termin buchen?
Termine können nur online über dieses elektronische Terminvereinbarungssystem vereinbart werden. Die nächsten freien Termine schalten wir für Sie zur Online-Buchung voraussichtlich wie folgt frei:

am 20.06.2022, ab 10:00 Uhr für den Zeitraum 27.06. – 01.07.2022
am 18.07.2022, ab 10:00 Uhr für den Zeitraum 25.07. – 05.08.2022
am 01.08.2022, ab 10:00 Uhr für den Zeitraum 08.08. – 19.08.2022
am 15.08.2022, ab 10:00 Uhr für den Zeitraum 22.08. – 02.09.2022

Wir bitten um Verständnis, dass aktuell Sachstandsnachfragen nicht beantwortet werden können.

  • Wer kann einen Termin zur Erstberatung buchen?
Bitte beachten Sie, dass wir nur Antragstellende mit Wohnsitz im Bezirk Marzahn-Hellersdorf beraten können.

  • Wie kann ich die Einbürgerungsbehörde erreichen?
Für sonstige Fragen (keine Terminbuchungen!) erreichen Sie die Sachbearbeitenden telefonisch unter (030) 90293-2189 oder (030) 90293-2191 Dienstag und Donnerstag jeweils von 09:00 bis 10:00 Uhr.

In der Zeit vom 04. bis 22. Juli 2022 findet keine Telefonsprechstunde statt.

Zahlungsmöglichkeiten

Am Standort kann nur mit girocard (mit PIN) (ehemals EC Karte) bezahlt werden. (keine Barzahlung)

Staatsangehörigkeitsausweis - Ausstellung

Sie sind Deutsche oder Deutscher und benötigen einen Nachweis Ihrer Staatsangehörigkeit, zum Beispiel für eine Verbeamtung oder Adoption.

Oder Sie haben deutsche Eltern oder Vorfahren und möchten wissen, ob Sie selbst auch Deutsche oder Deutscher sind.

Dann können Sie einen Staatsangehörigkeitsausweis beantragen. Die Staatsangehörigkeitsbehörde prüft, ob Sie die deut­sche Staats­an­ge­hö­rig­keit er­wor­ben haben. Außerdem wird geprüft, ob Sie die deut­sche Staats­an­ge­hö­rig­keit zum Beispiel durch Erwerb einer weiteren Staatsangehörigkeit, Eheschließung oder Adoption wieder ver­lo­ren ha­ben könnten. Wenn Sie die die deut­sche Staats­an­ge­hö­rig­keit besitzen, wird Ih­nen als Nach­weis ein Staats­an­ge­hö­rig­keits­aus­weis aus­ge­stellt.

Der Staatsangehörigkeitsausweis ist kein Identitätsnachweis. Er kann deshalb nicht für Reisen oder als Ausweisersatz verwendet werden.

Voraussetzungen

  • Sie wohnen in Berlin
    Sie sind mit erstem Wohnsitz in Berlin gemeldet. Ein Zweitwohnsitz reicht nicht aus. Wenn Sie im Ausland wohnen, wenden Sie sich bitte an die jeweilige deutsche Auslandsvertretung.
  • Sie sind Deutsche oder Deutscher
    Sie haben bereits deutsche Ausweispapiere, weil Sie in Deutschland geboren oder eingebürgert wurden. Oder Sie haben deutsche Vorfahren (Eltern, Großeltern, Urgroßeltern) und vermuten, dass Sie auch Deutsche oder Deutscher sind.
  • Sie stellen einen Antrag
    Während einer ausführlichen Beratung (Erstberatung) erhalten Sie direkt vor Ort ein Antragsformular und vereinbaren einen Termin zur Abgabe des Antrages.

Erforderliche Unterlagen

  • Nachweis Ihrer Identität
    Sie brauchen eine Geburtsurkunde oder einen gültigen Pass oder Personalausweis.
  • Personenstandsurkunden
    Bitte bringen Sie alle Urkunden, die Sie über Ihre deutschen Vorfahren finden können, zur Erstberatung mit:
    • Geburtsurkunden
    • Heiratsurkunden/Familienbücher
    • Sterbeurkunden
    • Ausweisdokumente
    • Einbürgerungsurkunden
    • andere Urkunden, aus denen auf den Besitz der deutschen Staatsangehörigkeit geschlossen werden kann

Formulare

  • Das Antragsformular erhalten Sie nach einer ausführlichen persönlichen Beratung durch die Staatsangehörigkeitsbehörde.

Gebühren

25,00 Euro

Durchschnittliche Bearbeitungszeit

Informationen zur durchschnittlichen Bearbeitungszeit erhalten Sie während der Erstberatung.

Hinweise zur Zuständigkeit

Einen Antrag können Sie nur bei der Staatsangehörigkeitsbehörde Ihres Wohnbezirkes stellen.