324571
99107013148000
122619

Hilfen zur Gesundheit am Standort Amt für Soziales

Stadtplan Berlin.de
 große Karte

Öffnungszeiten

Keine Informationen verfügbar.

Hinweise zu geänderten Öffnungszeiten

Einschränkung des Publikumsverkehrs im Amt für Soziales Mitte bis auf Weiteres

Eine Sprechstunde ist von Montag bis Freitag täglich in der Zeit von 09:00 bis 11:00 Uhr eingerichtet für:
• Fälle von Mittellosigkeit und
• akute Fälle von Wohnungsnot/Obdachlosigkeit zur Unterbringung in einer Unterkunft

Die Sprechstunde findet in den Räumen der Bezirksgalerie im Erdgeschoss des Rathauses Wedding in der Müllerstr. 146 statt (Eingang von außen).

Reguläre Sprechstunden:
Grundsicherung / Hilfe zum Lebensunterhalt
Di. 09:00 - 13:00 Uhr (nur nach Terminvereinbarung)
Do. 09:00 - 13:00 Uhr (nur nach Terminvereinbarung)

Soziale Wohnhilfe
Leistungsstelle AsylbLG / Obdachlosenhilfe
Flüchtlingsunterbringung
Mo. 09:00 – 12:00 Uhr
Di. nur Terminsprechstunde
Do. 09:00 – 12:00 Uhr
Die Anmeldung ist bis 11.30 Uhr möglich!

Betreuungsstelle
nur nach tel. Vereinbarung

Sozialdienst
Di. und Do. 09:00 - 13:00 Uhr
Mi. 13:00 - 15:00 Uhr (im Stadtschloss Moabit)
sowie nach Terminabsprache

Zahlungsmöglichkeiten

Am Standort kann nur bar bezahlt werden.

Hilfen zur Gesundheit

Die Hilfen zur Gesundheit umfassen:

  • vorbeugende Gesundheitshilfe,
  • Hilfe bei Krankheit,
  • Hilfe zur Familienplanung,
  • Hilfe bei Schwangerschaft und Mutterschaft sowie
  • Hilfe bei Sterilisation.

Die oben genannten Hilfen werden im Umfang der Leistung der gesetzlichen Krankenversicherung erbracht.

Voraussetzungen

  • Unzureichende Krankenversicherung
    Es ist keine gesetzliche oder ausreichende private Krankenversicherung vorhanden.
  • Hilfebedürftigkeit
    Die Aufbringung der Mittel für die erforderlichen Hilfen ist aus Einkommen und Vermögen nicht zumutbar.

Erforderliche Unterlagen

  • Antrag auf Sozialhilfe und Anlagen
  • Nachweis, bei welcher Krankenkasse zuletzt Versicherungsschutz bestand
  • gültige Personaldokumente
    gegebenenfalls Meldebestätigung
  • Einkommensnachweise
  • Mietvertrag
    gegebenenfalls Mietänderungsschreiben
  • Vermögensnachweise
    beispielsweise für kapitalbildende Versicherungen (Lebensversicherung, Bausparversicherung, Riesterrentenverträge, Sterbeversicherung und Ähnliches), Sparkonten, Grundstücke, Immobilien, Wertgegenstände, Kfz
  • Kontoauszüge
  • Der Umfang der benötigten Unterlagen, insbesondere Einkommens- und Vermögensnachweise, richtet sich nach den Besonderheiten des Einzelfalls.

Gebühren

keine

Hinweise zur Zuständigkeit

Die Dienstleistung kann im Amt für Soziales Ihres Wohnbezirkes in Anspruch genommen werden.