329277
11116901130900
324335

Mietendeckel - Durchsetzung der Auskunftspflicht einer Vermieterin oder eines Vermieters am Standort Wohnungsamt Tempelhof-Schöneberg

Stadtplan Berlin.de
 große Karte

Aktuelle Hinweise zu diesem Standort

Pandemie Notdienst-Regelung

Das Wohnungsamt ist derzeit nur im Rahmen eines Notbetriebes tätig. Die telefonische Erreichbarkeit ist gewährleistet. Das bereits bewilligte Wohngeld wird weiterhin ausgezahlt. Anträge auf Wohngeld werden aufgrund des Notbetriebes nur in einem eingeschränkten Umfang nach Priorität bearbeitet.

Öffnungszeiten

Keine Informationen verfügbar.

Zahlungsmöglichkeiten

Eine Bezahlung ist vor Ort nicht möglich.

Mietendeckel - Durchsetzung der Auskunftspflicht einer Vermieterin oder eines Vermieters

Ihre Vermieterin oder Ihr Vermieter hat Ihnen innerhalb von zwei Monaten nach Inkrafttreten des Gesetzes zum Mietendeckel und vor Abschluss eines neuen Mietvertrages unaufgefordert Auskunft über die maßgeblichen Umstände zur Berechnung der Mietobergrenze zu erteilen. Auch die Höhe der Stichtagsmiete am 18.06.2019 hat Ihnen Ihre Vermieterin oder Ihr Vermieter auf Verlangen mitzuteilen. Sollte dies nicht geschehen, können Sie diesen Verstoß bei Ihrem bezirklichen Wohnungsamt melden oder sich an eine bezirkliche Mieterberatung wenden, um das weitere Vorgehen abzuklären.

Wenn Sie sich beim Wohnungsamt melden, wird dieses Kontakt mit Ihrer Vermieterin oder Ihrem Vermieter aufnehmen. Ohne Zustimmung wird das Wohnungsamt nicht tätig.

Voraussetzungen

  • Mietvertrag / Anbahnung eines Mietvertrags
    Sie sind Mieterin oder Mieter von Wohnraum und haben einen Mietvertrag oder beabsichtigen eine Wohnung zu mieten.

Gebühren

keine

Rechtsgrundlagen

  • Gesetz zur Mietenbegrenzung im Wohnungswesen in Berlin (MietenWoG Bln)

Hinweise zur Zuständigkeit

Zuständig ist in der Regel das Wohnungsamt des Bezirkes, in dem Ihre Wohnung liegt.