326399
99089070109000

Akten im Bußgeldverfahren - Einsicht gewähren

In der Bußgeldstelle können Sie kostenlos unter Aufsicht und unter Beachtung datenschutzrechtlicher Bestimmungen Akteneinsicht in Ihre Vorgangsakte nehmen. Sofern ein Verteidiger am Verfahren beteiligt ist, kann dieser die gebührenpflichtige Akteneinsicht durch Übersendung in die Kanzleiräume beantragen.

Voraussetzungen

  • Berechtigung
    Akteneinsicht wird nur der/dem Betroffenen selbst oder dem Bevollmächtigten gewährt.

Erforderliche Unterlagen

  • Identitätsnachweis
    Personalausweis, Reisepass, Passersatzpapiere für ausländische Staatsangehörige
  • Akteneinsicht durch einen Dritten
    Es ist die unterschriebene Vollmacht der/des Betroffenen notwendig.

Gebühren

Die Akteneinsicht vor Ort ist gebührenfrei. Für einen Aktenausdruck entstehen Gebühren in Höhe der jeweils gültigen Sätze der Verwaltungsgebührenordnung.

Die Aktenversendungspauschale (nur für den Verteidiger möglich) beträgt 12,00 Euro.

Durchschnittliche Bearbeitungszeit

30 Minuten

Zuständige Behörden

Zuständig ist die Behörde die den Bescheid erlassen hat.