324591
11083900129902
327214

Namensrechtliche Erklärungen - Erklärung - Angleichung am Standort Standesamt Tempelhof-Schöneberg / Ehe- und Lebenspartnerschaftsregister

Stadtplan Berlin.de
 große Karte

Aktuelle Hinweise zu diesem Standort

Gemäß Bezirksamts-Beschluss vom 19.03.2020 besteht ab dem 23.03.2020 bis auf Weiteres ein Notbetrieb gemäß bezirklichem Pandemieplan im Fachbereich Standesamt Tempelhof-Schöneberg von Berlin.

Aktualisierung vom 14.06.2021

1. Offene Sprechstunden finden weiterhin nicht statt. Der Publikumsverkehr wird auf das absolut notwendige Minimum reduziert. Eine persönliche Vorsprache ist daher derzeit nur in besonders begründeten Ausnahmefällen und nur nach vorheriger Terminvereinbarung möglich.

2. Im ganzen Rathaus Schöneberg besteht die Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung gem. § 4 Abs. 1 Nr. 9 der SARS-CoV-2-Infektionsschutzverordnung.

3. Vorrangig werden Bestattungsgenehmigungen erteilt, sowie Sterbefälle und Geburten beurkundet, sofern es die personellen Kapazitäten ermöglichen.

4. Urkunden in bereits beurkundeten Fällen können ausschließlich schriftlich oder online beantragt werden.

5. Die Anmeldung einer Eheschließung und die Beantragung eines Ehefähigkeitszeugnisses zur Eheschließung im Ausland können ausschließlich schriftlich erfolgen (Anträge siehe unten). Zur Kontaktaufnahme ist die Angabe der E-Mail und der Telefonnummer notwendig.

6. Ab Montag, den 14.06.2021 sind neben den Eheschließenden maximal fünf weitere Personen zur Zeremonie zugelassen. Dies können z. B. zwingend notwendige Dolmetscher_innen, Kinder, Eltern, Gäste, Trauzeug_innen oder Fotograf_innen sein. Kinder unter 14 Jahren werden nicht mitgezählt. Es obliegt der Entscheidung der beiden Eheschließenden, welche fünf Personen an der Eheschließung teilnehmen. Die auf www.berlin.de/ba-ts/standesamt als Download zur Verfügung gestellten Listen zur Anwesenheitsdokumentation müssen vollständig ausgefüllt mit den Daten der Teilnehmenden zur Eheschließung vorgelegt werden. Bereits eingeladene sonstige Gäste oder Gratulant_innen dürfen das Rathaus nicht betreten und werden gebeten, sich nicht vor dem Eingang in der Freiherr-vom-Stein-Straße zu versammeln.

7. Reservierungswünsche für Termine für Eheschließungen werden telefonisch oder per E-Mail entgegengenommen. Kontakt siehe unten!

8. Die folgenden Dienstleistungen werden eingeschränkt angeboten:

  • Vaterschaftsanerkennungen
  • Erklärungen zur Änderung der Geschlechtsangabe
  • Erklärungen zur Sortierung der Vornamen
  • Nachbeurkundungsanträge für Geburten oder Eheschließungen im Ausland
  • Namenserklärungen jeglicher Art

9. Beratungen und Auskünfte erfolgen ausschließlich telefonisch (Montag bis Freitag von 09:00 bis 13:00 Uhr) oder per E-Mail unter Angabe der telefonischen Erreichbarkeit. Aktuelle Informationen sind der Internetseite des Standesamt Tempelhof-Schöneberg von Berlin zu entnehmen.

Sie befinden sich auf einer Seite des Service-Portals Berlin. Bitte beachten Sie unbedingt die bezirksspezifischen Hinweise auf der Internetseite des Standesamt Tempelhof-Schöneberg von Berlin.

Kontakte

Telefonische Erreichbarkeit:
Montag bis Freitag von 09:00 bis 13:00 Uhr

Eheregister
E-Mail an das Eheregister
Telefon: (030) 90277-2372

Geburtenregister
E-Mail an das Geburtenregister
Telefon: (030) 90277-6300

Sterberegister
E-Mail an das Sterberegister
Telefon: (030) 90277-6561

Urkundenstelle
E-Mail an die Urkundenstelle
Telefon: (030) 90277-2322

Holland
Leitung Standesamt

Öffnungszeiten

Keine Informationen verfügbar.

Hinweise zur Anschrift des Standorts

Eingang über Freiherr-vom-Stein-Straße

Zahlungsmöglichkeiten

Girocard
Am Standort kann bar und mit girocard (mit PIN) bezahlt werden.

Namensrechtliche Erklärungen - Erklärung - Angleichung

Entgegennahme einer Erklärung zur Namensangleichung von Vor- und Familiennamen an das deutsche Recht

Voraussetzungen

  • Erwerb des Namens nach ausländischem Recht
    Die erklärende Person führt Namen oder Namensbestandteile, die dem deutschen Recht fremd sind und
    • die erklärende Person besitzt die deutsche Staatsangehörigkeit oder ist staatenlos oder heimatloser Ausländer oder anerkannter ausländischer Flüchtling oder
    • die erklärende Person hat eine ausländische Staatsangehörigkeit und ihr Name soll zum Ehenamen nach deutschem Recht bestimmt werden.
  • Erklärende / beteiligte Personen
    Beide sorgeberechtigte Eltern bzw. der allein sorgeberechtigte Elternteil. Ist das Kind bereits 14 Jahre alt, ist seine Anwesenheit erforderlich, weil es seine eigene Erklärung abgeben muss. Die Erklärung des Kindes bedarf der Zustimmung des gesetzlichen Vertreters.
  • Hinweis
    Eine Beratung über rechtliche Möglichkeiten und Erfordernisse wird empfohlen.

Erforderliche Unterlagen

  • Personalausweis, Reisepass oder Reiseausweis
  • Geburtsurkunde, ggf. Heiratsurkunde
    Urkunden in fremder Sprache bedürfen einer amtlichen Übersetzung.
  • Einbürgerungsurkunde, Staatsangehörigkeitsausweis oder Urkunde über den Erwerb der deutschen Staatsangehörigkeit
  • Dolmetscher
    Ist die erklärende Person der deutschen Sprache nicht mächtig, ist auf deren Veranlassung und deren Kosten ein Dolmetscher zu beteiligen.
  • Hinweis
    Weitere Unterlagen sind zu erfragen.
    Im Zweifelsfall empfiehlt sich eine vorherige telefonische Rücksprache.

Gebühren

Namenserklärung 25,00 Euro
ggf. Eidesstattliche Versicherung 30,00 Euro
Bescheinigung über die Namensangleichung 12,00 Euro

Hinweise zur Zuständigkeit

Standesamt, in dem die Beurkundung/Registrierung der Geburt erfolgt ist. Wird die Erklärung im Zusammenhang mit einer Erklärung zur Namensführung von Ehegatten abgegeben, das Standesamt, das das Eheregister führt. Ergibt sich danach keine Zuständigkeit, ist das Standesamt des Wohnsitzes zuständig. Ergibt sich auch danach keine Zuständigkeit, ist das Standesamt I in Berlin zuständig.