324450
11023002049900
327262

Fahrerlaubnis - Erweiterung auf die Klassen D1, D1E, D und DE am Standort Mobiles Bürgeramt Alt-Buckow

Stadtplan Berlin.de
 große Karte

Öffnungszeiten

Mittwoch
08:00-12:00 Uhr (Terminsprechstunde!)

Hinweise zu geänderten Öffnungszeiten

ACHTUNG!
Neuköllns Bürgerämter bleiben am
Mittwoch, den 01. November 2017 geschlossen!

Aufgrund der jährlichen Personalversammlung des Bezirksamtes Neukölln bleiben die Bürgeramtsstandorte:

Blaschkoallee 32
Donaustr. 29
Sonnenallee 107
Zwickauer Damm 52 und
Alt-Buckow 16

am Mittwoch, den 01. November 2017 ganztägig geschlossen.
Es gibt keinen Notdienst, die Abholung von Dokumenten ist ebenfalls nicht möglich!
Informationen finden Sie unter: http://www.berlin.de/verwaltungsfuehrer/buergerberatung/

Vielen Dank für Ihr Verständnis.
Ihr Bürgeramt Neukölln

Hinweis für Terminkunden

Wir bitten die Kunden mit Termin um rechtzeitiges Erscheinen (ca. 3 Minuten vorher). Sie werden über Ihre Vorgangsnummer aufgerufen.

Zahlungsmöglichkeiten

Girocard
Am Standort kann nur mit girocard (mit PIN) bezahlt werden.

Sonstige Hinweise zum Standort

Termine nur nach vorheriger telefonischer Vereinbarung. Eine Vermittlung an das Bürgeramt Neukölln erfolgt über das Bürgertelefon 115.

Fahrerlaubnis - Erweiterung auf die Klassen D1, D1E, D und DE

Erweiterung einer Fahrerlaubnis auf eine Fahrerlaubnis der Klassen D1, D1E, D, DE (Kraftomnibusse).

Voraussetzungen

  • Hauptwohnsitz in Berlin
    Wenn Berlin Nebenwohnsitz ist, kann der Antrag nur in begründeten Ausnahmefällen und mit Zustimmung der Behörde des Hauptwohnsitzes gestellt werden.
  • Mindestalter
    Der Antrag kann frühestens 6 Monate vor Erreichen des Mindestalters gestellt werden.
  • Persönliche Vorsprache ist erforderlich

Erforderliche Unterlagen

  • Personalausweis oder Pass
  • 1 Lichtbild
    Aktuelles biometrisches Foto, siehe hierzu die Foto-Mustertafel unten als Link
  • Vorlage des vorhandenen Führerscheins
    Zusätzlich Kopie des Führerscheins, sofern dieser nicht in Berlin ausgestellt wurde.
    Bei Erweiterung einer Fahrerlaubnis der ehemaligen DDR Vorlage der sog. VK-30 (Antragskarte), soweit im Besitz.
  • Angabe der Fahrschule
    Name des Inhabers und Anschrift der Fahrschule; Sollten Sie sich bei Antragstellung noch nicht für eine Fahrschule entschieden haben, können Sie diese Angabe an die Fahrerlaubnisbehörde nachreichen.
  • Teilnahmebescheinigung einer Schulung in Erster Hilfe
    Wenn eine Schulung in Erster Hilfe schon einmal nachgewiesen wurde, muss die Bescheinigung nicht noch einmal vorgelegt werden.
  • Bescheinigung über die ärztliche Untersuchung des Sehvermögens
    Nicht älter als 2 Jahre;
    Hinweise zu den Untersuchungen und Untersuchungsformularen unten als Link
  • Bescheinigung über die körperliche und geistige Eignung
    Nicht älter als 1 Jahr;
    Hinweise zu den Untersuchungen und Untersuchungsformularen unten als Link
  • Funktions- und Leistungstest
    Nicht älter als 1 Jahr;
    Hinweise zu den Untersuchungen und Untersuchungsformularen unten als Link
  • Führungszeugnis
    Das Führungszeugnis (Belegart "O", zur Vorlage bei einer Behörde) wird bei der Antragstellung gleich mit beantragt (gebührenpflichtig). Das Führungszeugnis kann nur in einem Bürgeramt mit beantragt werden, in der Fahrerlaubnisbehörde ist das nicht möglich.

Gebühren

Antrag auf Erweiterung einer Fahrerlaubnis: 42,60 Euro
Führungszeugnis: 13,00 Euro

Rechtsgrundlagen

Hinweise zur Zuständigkeit

Die Erweiterung einer Fahrerlaubnis auf D-Klassen sollte bei einem Berliner Bürgeramt beantragt werden, da die gleichzeitige Beantragung des erforderlichen Führungszeugnisses nur dort möglich ist.

Ob außer einer Terminbuchung weitere Möglichkeiten für die Antragstellung bestehen, können Sie durch Aufruf der einzelnen Standorte (Klick auf den Standort) erfahren.