318992
99133002000000
122905

Mutterschaftsanerkennung am Standort Standesamt Marzahn-Hellersdorf

Stadtplan Berlin.de
 große Karte

Aktuelle Hinweise zu diesem Standort

(vom 04.11.2020)

Aus Gründen des Infektionsschutzes ist eine persönliche Vorsprache im Standesamt nur mit einem Termin möglich. Sollten Sie spontan erscheinen, kann Ihr Anliegen leider nicht bearbeitet werden.

  • Terminvereinbarung und Nachfragen
Sie erreichen das Standesamt zur telefonischen Terminvereinbarung oder für Nachfragen unter der Telefonnummer (030) 90293-2177 wie folgt:
Montag und Dienstag: 9:00 bis 11:30 Uhr
Donnerstag: 15:00 bis 17:00 Uhr

  • Geburtsurkunden - Erstbeurkundung
Die Zusendung von Geburtsurkunden für die Erstbeurkundung Neugeborener erfolgt ausschließlich auf dem Postweg. Gegebenenfalls erforderliche Rücksprachen zur Bearbeitung, z.B. Nachreichung notwendiger Unterlagen, erfolgen ausschließlich telefonisch oder per Post.

  • Anträge und Unterlagen
Bitte nutzen Sie für Ihre Anliegen – soweit möglich – den Postweg. Zusätzlich können Sie Montag bis Freitag in der Zeit von 9:00 bis 15:00 Uhr im Wartebereich des Bürgeramtes Helle Mitte Anträge und Unterlagen für das Standesamt in den dafür vorgesehenen Briefkasten einwerfen. Die Bearbeitung erfolgt schriftlich.

  • Eheschließungen
Eheschließungen finden wegen der andauernden Pandemie weiterhin nur mit einem Minimum an Personen statt.

Ab Montag, den 9. November 2020, dürfen bei Eheschließungen neben dem Brautpaar maximal 3 weitere Personen anwesend sein.

  • Sonstige Nachfragen
Sonstige Nachfragen können Sie auch per E-Mail an das Standesamt unter standesamt@ba-mh.berlin.de richten.

Öffnungszeiten

Montag
08:00 - 12:00 Uhr
12:00 - 12:30 Uhr (nur für Bestatter)
Dienstag
08:00 - 12:00 Uhr
12:00 - 12:30 Uhr (nur für Bestatter)
Donnerstag
10:30 - 12:00 Uhr (nur für die Erstbeurkundung von Geburten)
12:00 - 12:30 Uhr (nur für Bestatter)
14:00 - 18:00 Uhr

Zahlungsmöglichkeiten

Girocard
Am Standort kann nur mit girocard (mit PIN) bezahlt werden.

Mutterschaftsanerkennung

Beurkundung der Anerkennung einer Mutterschaft vor oder nach der Geburt eines Kindes im In- oder Ausland

Voraussetzungen

  • Voraussetzungen
    Ausländische Staatsangehörigkeit eines Elternteils sieht die Mutterschaftsanerkennung vor.
    Kann nur persönlich vor einer Urkundsperson erklärt werden.

Erforderliche Unterlagen

  • Personalausweis oder Reisepass
  • eigene Geburtsurkunde
    Bei Abweichung des Namens, entsprechende Nachweise (z.B. Heiratsurkunde)

Gebühren

Im Standesamt beträgt die Gebühr für die Beurkundung einer Mutterschaftsanerkennung oder der Zustimmungserklärung hierzu gemäß § 8 Abs. 1 Satz 2 des Gesetzes über Gebühren und Beiträge (GebG) 40,00 Euro. Im Jugendamt werden keine Gebühren erhoben.
Bei Notaren und Amtsgerichten werden Gebühren erhoben.

Hinweise zur Zuständigkeit

Zuständigkeiten in Berlin:

  • Jugend- und Standesämter:
Bei der Beurkundung der Mutterschaftsanerkennung gilt bei Jugendämtern das Wohnortprinzip, in den Standesämtern können Mutterschaftsanerkennungen in der Regel unabhängig vom Wohnort beurkundet werden.
Haben sich die Eltern vor der Geburt des Kindes niemals oder nur vorübergehend in Deutschland aufgehalten, ist es sinnvoll, die Mutterschaftsanerkennung in dem Standesamt beurkunden zu lassen, das auch die Geburt des Kindes beurkundet hat.
Nähere Informationen zur Zuständigkeit erhalten Sie bei vorgenannten Ämtern oder auf den jeweiligen Internetseiten.
  • Amtsgerichte (zuständig nach Amtsgerichtsbezirk) und
  • Notare