121859
99102017002000

Zweitwohnungsteuer - Festsetzung

Zweitwohnungsteuerpflicht im Land Berlin

Die Zweitwohnungsteuerpflicht entsteht, wenn im Land Berlin länger als ein Jahr eine Zweitwohnung gehalten wird. Dies gilt auch, wenn Haupt- und Zweitwohnung in Berlin liegen.

Höhe der Steuer

Der Steuersatz beträgt 5% der Nettokaltmiete, also der Grundmiete ohne Betriebs- und Heizkosten. Das Einkommen bzw. die wirtschaftlichen Verhältnisse spielen bei der Bemessung keine Rolle. Die Zweitwohnungsteuer ist als Jahresbetrag am 15. Juli fällig. Soweit sich aus einem Steuerbescheid eine abweichende Fälligkeit ergibt, ist diese maßgeblich.
Es ist empfehlenswert, dem Finanzamt eine Einzugsermächtigung zu erteilen - so können Sie es vermeiden, irrtümlich Zahlungstermine zu versäumen.

Voraussetzungen

  • Zweitwohnung

Erforderliche Unterlagen

  • Kopie des Mietvertrags
    Aus dem Vertrag ergeben sich die für die Festsetzung der Steuer erforderlichen Daten.

Gebühren

siehe Höhe der Steuer

Zuständige Behörden

Das Finanzamt Mitte/ Tiergarten ist zentral für Berlin zuständig.